VERY important message

Holzbronner Steige (583 m) Deponie

IMG 9112.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Wir müssen zwangsläufig ein kurzes Stück auf der durch das Nagoltal führenden, stark befahrenen Bundesstraße zurücklegen, um in Richtung Holzbronn abbiegen zu können. Ansonsten sollte man nämlich den guten Nagoldradweg benutzen, den man beispielsweise aus Richtung Calw kommend dann am Bahnhof Bad Teinach verlassen muss.
Die gut ausgebaute Straße taucht gleich in den Wald ein und erklimmt den Hang nun zunächst parallel zur Bundesstraße im Tal in südliche Richtung. Die sechs- bis siebenprozentige Steigung lässt sich gut treten. Der Verkehr kann etwas störend sein, wenn man nicht gerade an einem frühen Sonntagmorgen unterwegs ist. Vielleicht lag es aber auch schlicht an der Umleitung in Richtung Stuttgart. Richtige Kurven gibt es zunächst nicht, sodass auch entsprechend schnell gefahren wird.
Schließlich steht aber doch eine markante Linkskurve auf dem Streckenplan. Der teils von Felsen durchsetzte Hang zur Linken wertet die Auffahrt etwas auf. Schließlich verlassen wir den Wald nach rund 2,5 Kilometern und passieren kurz darauf den Abzweig nach Holzbronn. In diesem offenen Abschnitt sinkt die Steigung auf nur noch drei bis vier Prozent. Wir können rechter Hand schön auf Holzbronn hinüberblicken.
Schließlich umgibt uns im Laufe einer weiteren Linkskurve wieder Wald und wir absolvieren den letzten Kilometer wieder bei meist mittleren einstelligen Prozentwerten, ehe wir den höchsten Punkt am Abzweig nach Lindach erreichen.
4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:16:16 | 11.05.2018
Bergziege70
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:16:35 | 26.05.2020
hanthy
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe