VERY important message

Kaistenberg (470 m) Chaisteberg

Ziel in Sicht. Auf der anderen Hangseite befindet sich die Hauptstrasse

Auffahrten

Von rojo – Im Ortszentrum nimmt man die Kaistenbergstrasse in Richtung Laufenburg/Kaisten. Die Hauptstraße ist der direkteste (immer der Hauptstraße folgen) und schnellste Weg auf den Kaistenberg, da sie eine sehr ausgeglichene Steigung aufweist. Allerdings auch der gefährlichste. Es wird deshalb stark empfohlen, die Nebenstrecke zu wählen.
Wer allerdings trotzdem die Hauptstraße nimmt, der sollte nach den Rechtskurven nach einem Kilometer respektive 1,7 Kilometern etwas stärker in die Pedale treten, um die Aufenthaltsdauer an diesen gefährlichen Ecken zu reduzieren und sich in der Straße möglichst am rechten Rand halten, da so eventuell die heranschießenden Autos noch an einem vorbeikommen.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von rojo – Im Ortszentrum nimmt man die Kaistenbergstrasse in Richtung Laufenburg/Kaisten. Folgt man dieser Hauptstraße, dann gelangt man direkt auf den Kaistenberg. Es wird allerdings nicht empfohlen, diese Straße zu benutzen, da es zwei komplett uneinsichtige Rechtskurven gibt, hinter denen ein Radfahrer nicht zu sehen ist. Da die Straße auch von Schwerverkehr befahren wird, eher schmal dafür ist und die Autos trotzdem mit 80 km/h hinauffahren, kann die Fahrt auf der Hauptstraße zu sehr ungemütlichen Situationen führen.
Zuerst startet man noch auf der Hauptstraße und unterquert die Autobahn. Direkt nach der Autobahn zweigt linker Hand eine Straße nach Oeschgen ab, an der man vorbeifährt. Bereits 50 Meter später zweigt wieder links die Ackerstrasse ab, neben der ein großes Schild der Forschungsanstalt für biologischen Landbau (Fibl) steht. Hier verlassen wir die Hauptstraße und folgen der Ackerstrasse in Richtung Fibl. Bis zum Fibl bleibt diese Straße im Tal, während die Hauptstraße bereits ansteigt.
Beim Fibl fahren wir weiter auf dem kleinen Sträßchen, das durch die Obst- und Rebversuchsfelder des Fibls hindurch ansteigt. Landschaftlich schön steigt das Sträßchen weiter an, bis man kurz vor der höchsten Erhebung bei der Bushaltestelle Abzweigung Ittenthal wieder auf die Hauptstraße trifft. Hier kann man nach Ittenthal hinunterfahren. Will man auf den Kaistenberg selbst, begibt man sich wieder auf die Hauptstraße, legt noch wenige Meter bis zur höchsten Erhebung der Auffahrt zurück. Danach geht es kurz runter, bis es nach Kaistenberg wieder leicht ansteigt. Bei der Bushaltestelle Kaistenberg hat man schließlich das Ziel erreicht. Vor hier bietet sich ein schöner Ausblick Richtung Schwarzwald im Norden.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von rojo – Der Start der Auffahrt findet sich leicht. Im Dorfzentrum von Kaisten folgt man der Dorfstrasse und nimmt die Abzweigung der Straße nach rechts dem Schild Frick folgend. Sofort ist man dann im Aufstieg zum Kaistenberg. Die Auffahrt von Kaisten ist sportlich die anspruchvollste, da die ersten ca. 800 Meter mit 9 bis 10 % eher steil sind. Insbesondere, wenn die Sonne am Nachmittag reinknallt, kommt es einem noch etwas steiler vor.
Mit zunehmender Höhe wird es stetig flacher und gegen Schluss gibt es sogar noch schattenspendende Bäume. Auf dem Kaistenberg angekommen, hat man einen schönen Ausblick über Frick und den umliegenden Jura. Die höchste Erhebung kommt erst nach dem Kaistenberg selbst bei der Abfahrt, die zuerst wenig hinunter und dann nochmals etwas hinauffährt.
Gleich nach dieser Anhöhe zweigt man bei der Abfahrt entweder bei der Bushaltestelle Abzweigung Ittenthal nach links nach Ittenthal ab oder bleibt auf der Hauptstraße nach Frick. Für die Abfahrt nach Frick eignet sich (im Gegensatz zur Auffahrt) die Hauptstraße sehr gut. Allerdings sollte man auf die Schlaglöcher in der Straße ein wachsames Auge haben.
14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:07:03 | 03.08.2019
lusti
Mittlere Zeit
00:08:32 | 30.08.2014
Jerrythemerry
Dolce Vita
00:11:43 | 28.04.2018
marconeuber
Von rojo – Der Startpunkt befindet sich unmittelbar südlich des Dorfs Ittenthal bei der Weggabelung. Links führt die Straße nach Nussbaumen. Wir biegen nach rechts in Richtung Frick ab. Auf dem schmalen Sträßchen begegnet man höchst selten einem Auto. Zuerst bleibt die Straße noch einige hundert Meter praktisch flach, bis dann plötzlich für 300 Meter die Steigung klar über 10 % steigt.
Nach ca. 500 Metern ist es dann auch schon alles wieder vorbei und man hat die Höhe praktisch bereits erreicht. Man zweigt bei der Bushaltestellte „Abzweigung Ittenthal“ in die Hautsptraße von Frick auf den Kaistenberg ein. Biegt man nach links ab, fährt man direkt nach Frick hinunter. Nach rechts geht es zum eigentlich Kaistenberg und dann weiter nach Kaisten hinunter.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe