VERY important message
quäldich-Reisen: Sicher reisen trotz Corona

Kasselburg (494 m) Adler- und Wolfspark

Auffahrten

Von kletterkünstler – Die Auffahrt startet in Pelm, wo wir einfach den Hinweisschildern in Richtung Adler- und Wolfspark Kasselburg folgen. Durch den Ortskern hindurch führt die Straße zunächst abwärts. Die Brücke über die Kyll stellt dann den Beginn des Anstiegs dar.
So richtig los geht es aber erst in der Rechtskurve nach der Flussüberquerung. Die bis dato glatt asphaltierte Straße ging einst in einen ziemlich löchrigen und entsprechend holprigen Flickenteppich über, der seit 2013 der Vergangenheit angehört. Zudem sieht man sich hier nun mit 10 bis maximal 12 % Steigung konfrontiert. Bäume spenden aber immerhin Schatten. Schließlich befinden wir uns hier auch in einem Südhang. Nach wenigen hundert Metern folgt dann die erste, sehr enge Spitzkehre, in der man auf die Steinchen auf der Straße Acht geben muss. Kurz darauf folgt die zweite Kehre.
Nun verlässt man durch eine Links-Rechts-Kombination den bewaldeten Teil dieser Auffahrt, und auch die Steigung geht auf Werte um die 8 % zurück. In einer weiteren Kehre – oder mehr eine enge Linkskurve – passiert man rechterhand die Kasselburg und kurz darauf den Eingang zum Adler- und Wolfspark (470 m), auf dessen Terrain sich die Burg befindet. Die Steigung geht nun zurück, und nur der häufige West- und damit Gegenwind kann die restliche Angelegenheit hier noch etwas schwieriger gestalten. An einem nach links abzweigenden Sträßchen, das zu drei Steinbrüchen führt, endet diese Auffahrt dann nach nur 1,6 km auf einer Höhe von ca. 494 m.

14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:04:50 | 31.05.2019
Jabba
Mittlere Zeit
00:09:51 | 17.04.2011
kingdave
Dolce Vita
00:14:18 | 14.07.2011
albu
Kommentare ansehen

Pässe in der Nähe