VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!

Kellerberg (434 m) Dierscheid

kberg.

Auffahrten

Von blackbug – Der eigentliche Anstieg beginnt in Erlenbach, einem Ortsteil von Hetzerath. Vom Hauptort Hetzerath wären es noch siebzig Höhenmeter mehr. In Erlenbach kommt aber noch der Weg von Föhren dazu, über den man den Beginn der Auffahrt auch erreichen kann. Erlenbach ist wirklich ein verschlafenes Nest und liegt am Fuße des Meulenwalds.
Am Ortsausgang in Richtung Dierscheid kommt auch gleich das steilste Stück der Auffahrt. Danach schlängelt sich die Straße durch einen ruhigen, idylisschen Wald, nimmt auch zwei Kehren und eine Kurve, ehe sie kurz vor dem Waldende ihren Hochpunkt erreicht.
Insgesamt ist der Wald ruhig und es gibt wenig Verkehr. Die Auffahrt ist dabei niemals zu steil und trotzdem fordert sie zum sportlichen Radfahren heraus. Vielleicht haben wir hier eine wunderbare Auffahrt für Passanfänger gefunden?
4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:14:11 | 20.09.2014
mindurain
Mittlere Zeit
00:14:22 | 24.06.2018
mindurain
Dolce Vita
00:15:23 | 13.06.2020
mindurain
Von blackbug – Den Hochpunkt kann man auch aus Heidweiler erreichen. In der Ortsmitte muss dazu in Richtung Dierscheid auf der L 49 abgebogen werden. Etwa vierhundert Meter geht es noch leicht bergab, so dass etwas Schwung geholt werden kann. Kurz nach dem Ortsausgang gibt es eine Kehre im Wald zu durchfahren. Mit etwa acht Prozent Steigung ist hier auch schon das steilste Stück erreicht.
In Dierscheid folgt man der L 49 weiter in Richtung Hetzerath. Auf der rechten Seite ist der Aussichtsturm zu sehen. Der Hochpunkt wird in dem Waldstück Richtung Hetzerath erreicht. Die Auffahrt aus Heidweiler stellt sicher die leichteste Möglichkeit dar, den Kellerberg mit dem Rad zu erreichen.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:14:22 | 18.02.2017
mindurain
Dolce Vita
Von blackbug – In der Ortsmitte von Naurath zweigt die Straße in Richtung Dierscheid an der Föhrener Straße ab. Die Steigung und der schwerste Teil der Auffahrt starten sofort nach dem Abbiegen. Es geht etwa einen Kilometer lang mit knapp zehn Prozent Steigung aus dem Ort heraus.
Vorbei an einigen Weideflächen erreicht man schnell das Flachstück an der ersten Straßenkreuzung und folgt weiter der Straße in Richtung Dierscheid. Wenn der Aussichtsturm zu sehen ist, ist man fast am Hochpunkt. Der liegt aber im Wald Richtung Hetzerath noch etwa zwanzig Höhenmeter weiter.
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe