VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Kevelaerberg (473 m) Hürtgenwald-Höhenstraße

CIMG7226.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Die Auffahrt startet im tief eingeschnittenen Kalltal auf der L160 zwischen Hürtgenwald-Höhenstraße im Norden und Rollesbroich bei Simmerath im Süden. Hier zweigt auch das idyllische, schmale Sträßchen nach Simonskall ab, das von dort dann weiter zum Kloster Vossenack hinaufführt. Auch die Kalltalsperre liegt in Reichweite.
Kommt man aus der Abfahrt von Silberscheidt heraus, so ist in der engen Rechtskurve Vorsicht geboten. Nach Überquerung der Kall geht es dann auf zunächst leicht ansteigender Straße wenige Meter geradeaus, ehe eine scharfe fast schon kehrenartige Rechtskurve den steilen Abschnitt einläutet. In dieser Kurve zweigt scharf rechts auch die K36 nach Simonskall ab. Möchte man dorthin, so muss man aufpassen, dass man das schmale Sträßchen nicht übersieht.
Die L160 führt nun recht konstant und geradewegs mit 10 bis maximal 13 % durch den Wald hindurch den Hang hinauf. Auch leichte Knicke der Straße machen es nicht leichter und den Verlauf nicht interessanter. Es handelt sich also um eine echte Rampe. Auf den letzten 200 m legt sich die Steigung dann etwas zurück, und nach insgesamt 1,3 km ist dann die Kletterei an der Hürtgenwald-Höhenstraße auf einer Höhe von etwa 473 m auch schon beendet.
Rechts geht es nun leicht abwärts nach Vossenack, links gelangt man auf weiter ansteigendem Wege über die B399 nach Raffelsbrand und weiter zum höchsten Punkt des Hürtgenwaldes, dem 583 m hohen Langschoß.

18 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:05:13 | 15.08.2015
Nürburgringfan
Mittlere Zeit
00:06:25 | 01.09.2016
majortom
Dolce Vita
00:07:38 | 17.05.2020
Saar Biker
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe