VERY important message

Kloosterberg (109 m) Dennenberg

Auffahrten

Von kletterkünstler – Die Auffahrt start in der Nähe des Bahnhofs von Bunde, wo man z.B. von der N585 aus Richtung Maastricht kommend in einer S-Kurve rechts in die Roggeveldstraat einbiegt. Dies ist die zweite Straße, die nach rechts abbiegt. Es handelt sich dabei um eine Wohnstraße, wo entsprechend eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 km/h gilt. Das entsprechende Schild gilt als Orientierung, aber natürlich ist auch der Straßenname ausgeschildert. Die erste scharf rechts abzweigende Vliegenstraat führt nach Meerssen u.a. zum Fuße des benachbarten Kruisberg. Man folgt also der Roggeveldstraat bis zur Überquerung der Gleise. Dahinter beginnt gleich der Anstieg. Da der Bahnübergang etwas ruckelig ist und sich in einer Senke befindet, kann man keinen wirklichen Schwung mit in den Anstieg nehmen.
Die Straße zieht gleich gut an. Noch im Ort werden 9 % Steigung erreicht. Dabei ist der Belag noch nicht so perfekt, wie er in der Folge sein wird. Die Steigung liegt zwischen 7 und 8 %. Dabei verlässt man den Ort und damit ein typisches niederländisches Neubaugebiet, und taucht in ein doch schon recht idyllisches, sehr grünes Waldstück ein. Der Asphalt ist nun tadellos. An einer Engstelle, wo ein Weg abgeht, ist kurz Vorsicht geboten, was aber wohl auch eher bergab gilt.
Vor Erreichen von Kasen wird dann der steilste Abschnitt mit kurzzeitig 12 % erreicht. Doch ist dieser so kurz, dass er kaum spürbar ist. Anschließend flacht die Straße dann langsam ab. So erreicht man das kleine, idyllisch gelegene Dorf Kasen, durch das es auf wieder älterem, aber guten Belag noch leicht ansteigend hindurch geht, ehe man an einem Hof auf der rechten Seite kurz nach Abzweig des Trentelenweges den Endpunkt auf etwa 109 m Höhe erreicht hat.

6 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:05:09 | 10.06.2013
petje
Mittlere Zeit
00:26:47 | 14.04.2018
Captain Safety
Dolce Vita
00:28:53 | 20.04.2019
Bussi
Von kletterkünstler – Diese Auffahrt startet am Abzweig des Kloosterweges vom Prinses Ireneweg zwischen den Bahnschienen und der Autobahn 2 in Bunde. Die ersten 600 m sind nicht der Rede wert. Zwischen Häusern, vorbei am Bed & Breakfast Bunde mit seinen idyllischen Gärten und diversen Sportanlagen zur Rechten spüren wir kaum eine Steigung und gewinnen entsprechend wenig an Höhe. Erst mit Erreichen des Klosters und des 9-Loch-Golfplatzes des Golfclubs Meerssen wird die Sache interessanter.
Die Straße verengt sich am Waldrand zu einem schmalen Weg für Fußgänger und Radfahrer. Unterbrochen von einer kurzen Abfahrt, die uns an einer landwirtschaftlich genutzten Lichtung in eine Senke führt, klettern wir auf grobem Asphalt bei 4 bis 7 % aufwärts. Schließlich treffen wir inmitten des idyllischen Waldes gerade rechtzeitig zum mit rund 12 % steilsten Abschnitt auf den oben beschriebenen Dennenberg, dem wir nun nach Kasen folgen. Mit Erreichen des kleinen Ortes ist es geschafft. Die wenigen letzten Meter zum höchsten Punkt kann man getrost als Ausrollen beschreiben.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:05:13 | 19.07.2013
petje
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe