VERY important message

Kürnberg (702 m) Elisabethwarte

nicht mehr weit....

Auffahrten

Von bruale – Das erste Steigungsstück, sozusagen zur Einstimmung, bewältigt man hinauf zum Ortsteil Wachtberg auf einer eher stark befahrenen Bundesstraße bis zum nächsten Kreisverkehr, wobei auf einer Länge von 1,3 km 78 Höhenmeter überwunden werden.
Den Kreisverkehr (386 m) verlässt man nun bei der ersten Ausfahrt in Richtung Behamberg. Nach 1 km beinahe ebenem Streckenverlauf, wobei man rechts oben bereits den Ort Behamberg sehen kann, beginnt die Straße nun sichtbar und spürbar anzusteigen.
Auf dem nun folgenden kraftraubenden Abschnitt werden weitere 166 Höhenmeter auf einer Länge von 1,75 km überwunden. Hierzu sei angemerkt, dass die Anstrengung mit Erreichen des Ortsschildes noch nicht überstanden ist, da nach der Ortsdurchfahrt die Steigung nochmals kurz auf über 12 % anzieht.
Man befindet sich nun in einer Höhe von 562 m und kann auf den nächsten 2 km, welche sanft bergauf und bergab führen, die Aussicht rechts ins Ramingtal und links in Richtung Mostviertel genießen.
Es folgt der letzte Teil des Anstieges, welcher mit einer langgezogenen Rechtskurve beginnt, so dass das Ende des 1,2 km langen und durchschnittlich 8,8 % steilen Anstieges erst kurz vor Ende der Steigung zu erkennen ist.
Auf den folgenden welligen 1,9 km bis zum Ortszentrum von Kürnberg (702 m) werden, ohne die kurzen Abfahrten einzurechnen, nur mehr 10 Höhenmeter überwunden.
Wer sich dann noch gerne durch einige Wanderer auf einer schmalen Straße durchschlängeln will, kann nach einer 400 m kurzen Abfahrt bis zu einer Kreuzung (688 m) den ca. 600 m langen Anstieg zur Elisabethwarte (740 m) in Angriff nehmen.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:35:00 | 10.07.2012
jules
Dolce Vita
Von bruale – Das Ramingtal nach links verlassend (Wegweiser nach Kürnberg), bewegt sich der Anstieg sofort im zweistelligen Prozentbereich. Mit Erreichen der ersten Kehre nach knapp 1 km, welche um einen Bauernhof herum führt, befindet man sich auf einer Höhe von 506 m.
Es folgen in kurzem Abstand zwei weitere Kehren, von welchen sich schöne Aussichten ins Ramingtal bieten.
Danach führt ein 1,3 km langer, kurvenloser und meist der prallen Sonne ausgesetzter Streckenteil von 563 m bis auf 666 m Höhe kurz durch einen schattigen Wald, bevor nach weiteren 400 m die Kreuzung (688 m Höhe) mit der Straße, welche von Behamberg heraufführt, erreicht wird.
Biegt man rechts ab, befindet man sich nach 300 m im Ortszentrum von Kürnberg.

8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:17:00 | 04.03.2012
bruale
Mittlere Zeit
00:22:42 | 16.06.2018
GeraldWeigl
Dolce Vita
00:27:47 | 19.05.2018
GeraldWeigl
Von bruale – Das Urltal zieht sich von St.Peter in der Au bis zur Abzweigung, welche links nach Waidhofen an der Ybbs (L6195) führt. Auf den ersten 2,5 km durch das Dobratal darf man sich mit einer durchschnittlichen Steigung von 3 % für das noch Kommende schon mal aufwärmen. Danach beginnt auf 433 m Höhe der mit bis zu 11,5 % Steigung anstrengenste Teil der Strecke, welcher mit einer Streckenlänge von ca. 1,8 km zur ersten Kehre auf 585 m Höhe führt.
Nach 500 m folgt Kehre 2 auf 618 m Höhe, und nach weiteren 1,6 km und etwa 80 Höhenmetern hat man die Abzweigung nach Kürnberg erreicht. Hier biegt man nach links ab, und kurz danach steht man mitten in Kürnberg.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:22:00 | 04.08.2010
jules
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen