VERY important message

La Deserta (1489 m) Val Deserta

IMG 6915.

Auffahrten

Von Uwe – Wir starten also in Grosotto, indem wir die Hauptstraße über irgendwelche schmalen Gassen nach Westen verlassen und uns an allen Abzweigen bergwärts orientieren. Noch innerhalb des Ortes wird die Straße steil und am Ende der geschlossenen Bebauung wird die Straße extrem kurvig.
Auf dem weiteren Verlauf fahren wir vorerst durch geschlossenen Wald und treffen auf eine Abzweigung, die nach links nach Piazza – Luriana und geradeaus nach Vedeggio – Supiane führt. Wir fahren geradeaus, denn der linke Weg würde das in der allgemeinen Beschreibung erwähnte Pesciola über einen irre steilen Rattenweg anfahren. Der Autor brach diese Befahrung nach kurzem Fußmarsch ab (siehe auch die kurze Sackgasse im Tourenplaner). Wer aber die nötigen Körner und das passende Gerät dabei hat, kann sich gerne hier versuchen und entsprechend berichten.
Weiter verläuft unser Weg verdächtig harmlos, zwar steigend, aber nicht bedrohlich. Allmählich schwenkt der Wegverlauf ins Val Grosina ein, wo wir die dortige Straße auf der gegenüberliegenden Talseite sehen können. Bald erreichen wir eine Beschilderung, wo uns 20 % Steigung angedroht werden, die auch ungefähr der Realität entsprechen. Fortan folgend wechseln sich immer wieder recht steile Abschnitte mit etwas ruhigeren Abschnitten ab, und auch unsere Ausblicke sind stark wechselnd. Bald erkennen wir auch die Staumauer und die Ortschaft Fusino im Val Grosina, die aber von unserer Straße aus zumindest nicht direkt erreicht werden können.
Bei dem kleinen Weiler Supiani (1214 m) schwenkt unser Aufstieg in einer steilen Kehre nach links bergauf und der Schlussanstieg beginnt. Kurz vor dem Ende des Asphalts haben wir noch einmal eine schöne Aussicht ins Val Grosina und die dahinter liegenden Berge, und dann endet der gute Straßenbelag am Waldrand auf 1489 m Höhe. Der weiterführende Waldweg wurde nicht erforscht.

Fazit:
Auch hier lohnt es sich, die kleinen Sackgassen in der Nachbarschaft berühmter Größen, wie in unserem Fall dem Passo del Mortirolo, aufzusuchen, sofern man keine Abneigung gegen Sackgassen hat.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe