VERY important message

Lac d'Aumar (2195 m) Plateau de Néouvielle

- Lac d'Aumar - die Kehren vor dem Lac d'Oredon.

Auffahrten

Von FSX1 – Nach dem Aufwärmen am ersten Tag (Pla d'Adet) ging es am Tag darauf Richtung Spanien. Der Autoverkehr auf der D929 ist für die Pyrenäen überdurchschnittlich, jedoch fehlen die LKW, da vor dem Tunnel von Bielsa aufgrund steiler Rampen die Straße für diese gesperrt ist. Aber es geht nicht in den Bielsa-Tunnel, sondern nach 9,5 km vorher rechts in die Büsche, besser gesagt in ein Tal. Ab dort wird es sehr ruhig und man kurbelt kontinuierlich dem Bach folgend bergauf. Meine Aufzeichnungen sagen, dass sich bei 1400 m das Tal öffnet und die Steigung etwas zurück geht. Auf 1500 m folgt ein Parkplatz und die Straße wird etwas breiter. Um die 1800 m folgen Kehren und auf 1900 m muss man sich entscheiden, wer zuerst befahren werden soll - der Lac de Cap de Long oder der Lac d'Aumar.
Da die Staumauer in Sichtweite ist, fahren wir zuerst zum Cap de Long. Das Ziel immer vor Augen geht es bis auf 2161 m Höhe. Hier hat man tolle Ausblicke auf die Berge und die Auffahrt hinter sich. Als Radler kann man auf ungeteertem, aber festem Untergrund noch ein Stück am See entlang fahren.
Nach der Pause rollen wir zurück zur Kreuzung und zum zweiten und höheren Ziel Richtung Lac d'Aumar. Dafür geht es zunächst zu einem kleinen Stausee bergab, an dessen Ufer ein großer Parkplatz alle Autos erwartet. Weiter hinauf kommt man nur per Sammelbus, zu Fuß oder mit dem Rad. Ab der Schranke schwenkt die Straße wieder aufwärts und steigt zunächst mit ca. 7 % bergan. Bereits bei der langen Gerade bewegt sich die Steigung aber schnell überwiegend bei ca. 10 % und in der schönen Kehrengruppe vor dem ersten See wird's dann noch einen Tick steiler.
Man hat schöne Ausblicke auf die zurückgelegte Strecke. Wenn die Steigung bezwungen ist, wird es flacher und geht teilweise sogar leicht bergab. Schließlich erreicht man den See, den man eine Weile am See entlang fährt bis die Straße wieder ansteigt. Den höchsten Punkt der Anfahrt erreicht man am Toilettenhäuschen an der Wendeschleife der Busse, das auf ca. 2195 m liegt.
Insgesamt ist die Anfahrt eine äußerst lohnende, sehr ruhige und besonders zum Schluss beeindruckende Auffahrt. Der Straßenzustand ist durchgehend gut bis sehr gut.

16 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
01:50:00 | 13.09.2011
Christian Heinzel
Dolce Vita
Kommentare ansehen

Pässe in der Nähe