VERY important message

Lobdeburg (288 m)

Lobdeburg in der Morgensonne.

Auffahrten

Von Reinhard – Der einzige mit dem Rennrad zu empfehlende Aufstieg zur Lobdeburgklause entspricht dem Lobdeburgweg, der in Alt-Lobeda in der Nähe des Rathauses beginnt. Start ist also am Anfang des Lobdeburgweges an der Kreuzung mit der Nikolaus-Theiner- und der Spitzbergstraße. Mit anfänglich 7 % Steigung zeigt der Weg direkt auf unser markantes Ziel. Wir passieren noch ein paar Häuser sowie die Lobdeburgschule, bevor die Steigung etwas anzieht. Nach 500 m halten wir uns rechts auf dem unauffälligeren Weg und lassen dabei einen großen Parkplatz links liegen.
Die Straße knickt unmittelbar darauf nach links weg und führt ab hier durch bewaldetes Gebiet. Schon bald folgt eine Gabelung, bei der wir notgedrungen den rechten, etwa 20 % steilen Stich wählen, der sich als Abkürzung der inzwischen nicht mehr durchgängig befahrbaren ehemaligen Straße, die etwas sanfter bergauf führte, herausstellt. Mit Erreichen der Spitzkehre nach rechts und erneutem Blick in Richtung Lobdeburg ist das schlimmste geschafft, und wir gelangen nach nur wenigen Kurven zur Lobdeburgklause.
Die Auffahrt ist zwar asphaltiert, aber recht eng und nicht überall in bestem Zustand sowie teils mit Splitt behaftet, so dass trotz der Steigungen sicher keine Höchstgeschwindigkeiten auf der Abfahrt angestrebt werden sollten.
24 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:04:57 | 13.03.2008
Reinhard
Mittlere Zeit
00:06:34 | 08.08.2021
fx157
Dolce Vita
00:09:39 | 19.09.2019
rubellus
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe