VERY important message

Loreley (260 m)

Etappe 8 35 - 11.07.2009.

Auffahrten

Von majortom – Der Anstieg zur Loreley beginnt am südlichen Ende von St. Goarshausen, etwa 300 m von der Anlegestelle der Rheinfähre entfernt. Ausgeschildert ist die L338 in Richtung Loreley und Bornich, also kaum zu verfehlen. Noch zwischen Häusern fährt man nun in eine enge Gasse und unterquert die rechtsrheinische Bahnlinie. Sofort beginnt die moderate Steigung, die in ein enges Tal hinein führt; die Häuser links und rechts werden im fließenden Übergang von steilen, imposanten Felsen abgelöst. Bei recht angenehmen Steigungen schlängeln wir uns die ersten 1,5 km durch die Schlucht.
Dann passieren wir links eine Abzweigung nach Patersberg, das Tal öffnet sich etwas, doch nach einer kurzen, etwas flacheren Passage folgt dann der harte Schlussteil des Anstiegs. Steigungsmaxima von etwa 14 % bringen jetzt auch hartgesottene Kletterer ins Schwitzen, zumal die Tendenz nach oben hinaus eher ansteigend ist. Nach 2,5 km ist dann jedoch der höchste Punkt an einer Kreuzung erreicht. Gerade aus weiter geht es weiter auf dem Höhenzug nach Bornich, zum Loreley-Felsen muss man nach rechts abbiegen.
Den sportlichen Aspekt des Anstiegs hat man jetzt abgehakt und könnte eigentlich wieder umkehren, doch natürlich ist unser Ziel hier nicht eine namenlose, unspektakuläre, im Wald gelegene Kreuzung, sondern die herrliche Aussicht über das Rheintal. Und so endet diese Beschreibung ausnahmsweise einmal nicht am höchsten Punkt, sondern führt noch etwas weiter.
Auf den folgenden 1,2 km verliert man nochmal ein paar Höhenmeter und steht schließlich an einer weiteren Kreuzung. Rechts liegt das Besucherzentrum, Parkplätze und die bekannte Freilichtbühne. Um von dort auf den Felsen zu gelangen, müssten wir unser Rad jedoch noch ein paar Meter über Stock und Stein schleppen, also fahren wir an der erwähnten Kreuzung lieber weiter geradeaus zum Berghotel. Von dort aus sind es nur noch wenige Meter, bis wir auf der Spitze des Felsens stehen, und man etwa hundert Meter direkt unter sich den blauen Rhein glitzern sieht.

34 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:10:47 | 11.07.2009
Miguell
Mittlere Zeit
00:12:15 | 06.04.2014
mindurain
Dolce Vita
00:17:00 | 19.07.2013
forrestgump
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe