VERY important message
Wir freuen uns auf eine normalisierte Rennradreise-Saison 2022! Sie ist möglich dank euch!

Lustenauer Ries-Alpe (1246 m) Wildries

.

Auffahrten

Von Uwe – Unser Startpunkt liegt einen knappen Kilometer ab der Kirche von Sibratgfäll in Richtung Rohrmosssattel bzw. Rindberg, dem in 1999 durch einen Hangrutsch betroffenen Ortsteil von Sibratsgfäll. Dort zweigen wir scharf links herum in einen guten asphaltierten Güterweg ab, der allerlei Fahrverbote aufzuweisen hat, aber als Radroute zum Wildries-Alpe beschildert ist.
Nach einiger Kurverei über weitestgehend offenes Gelände mit einzelnen Höfen kommen wir nach ca. 1,7 Kilometern auf einer Höhe von ca. 1150 Metern an eine Weggabelung, an der unser Weg nach rechts weiterführt. Ab hier haben wir zwar immer noch Asphalt unter den Rädern, aber in einer geringeren Qualität. Die Beschilderung weist auch weiterhin auf die Jausenstation Wildries-Alpe hin.
Kurz vor Wildries fahren wir durch eine leichte Senke, in der die Jausenstation rechts unterhalb unseres Fahrwegs liegt, und steuern wieder etwas steiler bergauf zu einer kleinen Kapelle. Nach einer scharfen Linkskurve stehen wir am höchsten Punkt vor den Gebäuden der Lustenauer Ries-Alpe. Der Asphalt führt noch ein kleines Stück weiter, aber wieder in eine Senke, wo er in steilen Schotter übergeht, den der Autor dieses Mal nicht getestet hat.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen