VERY important message

Malga Valfredda (1361 m)

Almhütte auf der Malga Valfredda

Auffahrten

Von Irrer Läufer – Von Spiazzi aus sind es gute drei Kilometer bis zur Abzweigung. Blickt man während des letzten Kilometers nach links, erkennt man ganz oben bereits die Malga Valfredda und weiß, was einem noch bevorsteht. Der Beginn der Auffahrt ist leicht erkennbar gekennzeichnet, ein großes Schild weist auf die Malga Ime und andere lokale Ziele hin. Die ersten zwei Kilometer bis zur Abzweigung nach Pradonego legt man schnell zurück, die Steigung ist eher auf der gemütlichen Seite. Durch dichten Wald folgt man der Straße immer leicht steigend, bis man eine Senke mit freiem Blick auf den baumfreien Bergrücken erreicht – die Malga Ime. Danach zieht die Steigung leicht an, durch weiter dichten Buchen-, Birken- und Föhrenwald steigt man in mehreren Serpentinen auf teilweise schon arg mitgenommener Straße bis zu einer befestigten Almhütte und einem Parkplatz für Wanderer. Ab der letzten Kehre hier verläuft die Straße nur mehr in südwestlicher Richtung zunehmend flacher und quert den Hang. Sobald das baumfreie Almgebiet erreicht ist, lässt der Genussfahrer seinen Blick in die Ferne schweifen, bei schönem Wetter ist der Ausblick berauschend. Vorsicht ist aber geboten, da auf der Straße reger Murmeltierverkehr herrscht. Und wir wollen die Population der kleinen Nager ja nicht dezimieren, oder?

Ein kapitaler Fehler wäre, diese Auffahrt aufgrund der relativ geringen Anzahl an Höhenmetern links liegen zu lassen. Erstens bietet sie einen der besten Ausblicke der Gegend und zweitens hat man – von Caprino kommend – einen Anstieg von gut 1100 Hm, je nach Variante steil oder gemächlich, hinter sich gebracht. Und dafür wollen wir uns doch belohnen, oder?

19 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:24:33 | 28.06.2016
Rotti
Mittlere Zeit
00:34:03 | 11.10.2021
Roadmachine
Dolce Vita
00:39:15 | 12.10.2021
Checker Pig
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe