VERY important message

Mönchswalder Berg (390 m)

BerlinBerlin024.

Auffahrten

Von rentnerritzel – Die Nordanfahrt beginnt mitten im Ort Obergurig. Man folgt einfach der Ausschilderung Richtung Wilthen. Direkt nachdem man von der Hauptstraße abgebogen ist, beginnt der Anstieg und geht gleich mit bis zu 9 % für ca. 300 m bergan. Hier wird die Straße noch von Häusern gesäumt. Für die nächsten 600 m wird es mit rund 5 % wieder flacher. Die Häuser lässt man hinter sich und fährt kurz durch ein Feld.
Sobald die Straße links von Wald gesäumt wird, beginnt der harte Teil. Ab hier sinkt die Steigung die nächsten 900 m nicht mehr unter 10 %. Es geht mit stetig steigender Steilheit in engen Kurven bergan. In dem Moment, wo die Straße scharf nach links in den Wald abknickt, sollte man schon seinen Berggang gewählt haben. Es geht nun mit über 23 % bergwärts (für ca. 200 m). Das folgende 10 % steile Stück fühlt sich annähernd flach an, bevor es noch mal für ca. 300 m mit über 15 % bergan geht. Der Rest bis zur Passhöhe ist dann entspannter. Wenn auf der rechten Seite das Jägerhaus auftaucht, hat man es geschafft.

16 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:04:18 | 06.06.2009
Martin Leinert
Mittlere Zeit
00:06:00 | 15.07.2012
rentnerritzel
Dolce Vita
00:09:38 | 22.12.2016
nrohr
Von rentnerritzel – Die Südanfahrt von Wilthen ist wesentlich leichter und unspektakulärer als die Nordrampe. Man fährt von Wilthen in Richtung Gaußig und folgt dann der Ausschilderung nach Obergurig. Nach zwei Kurven um einen Teich herum geht es bis zum Pass immer geradeaus den Berg hoch. Die Steigungsspitzen sind mit 12 % hier recht moderat.

14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:02:46 | 10.08.2010
Martin Leinert
Mittlere Zeit
00:03:15 | 08.06.2012
rentnerritzel
Dolce Vita
00:03:18 | 13.10.2017
RH1011
Von rentnerritzel – Wem die Plackerei an der Nordrampe noch nicht genug war, der kann auf ca. 800 m Strecke noch mal knapp 70 Hm erklettern. Man biegt einfach von Norden kommend auf der Passhöhe nach links ab. Nach ca. 300 m flacher Strecke macht die Straße einen Linksknick, und ab dann geht es aufwärts. Die letzten 500 m geht es fast senkrecht aufwärts. Bis zu 30 % zeigt der Steigungsmesser. Am Gipfel erwartet einen dann eine nette Bergbaude mit guter Küche und kühlem Bier.
Wer noch Kraft für einen weiteren Aufstieg hat, der kann ja noch den Aussichtsturm erklimmen und einen traumhaften Blick auf die Lausitz werfen.

6 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:02:56 | 04.09.2012
spree coast
Dolce Vita
Kommentare ansehen

Pässe in der Nähe