VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Monte Padrio (1850 m)

Monte Padrio Blick nach Südwest auf Aprica.
Rennradreisen von quäldich.de

quäldich-Rennradreise zum Monte Padrio

quäldich.de bietet eine Rennradreise am Monte Padrio an. Hauptsache bergauf!

Zum Beispiel Rätische Alpen – Rund um das Stilfser Joch vom 10.07. bis 17.07.2021

Auffahrten

Von tobsi – Auf der SS39 zwischen Aprica und Edolo unterwegs zweigt eine kleine Straße in Richtung Megno und Doverio ab. Das ist unser Weg hinauf zur Kammstraße beziehungsweise zum Hochpunkt Monte Padrio. Der Ort Megno ist nach einer ersten Kehre erreicht, der nächste Ort Doverio nach der nächsten Kehre. Bis dorthin haben wir schon einiges an Meter gemacht, uns aber nur wenig nach oben bewegt.
Das ändert sich nach dem Ort, den wir auf einer schmalen Straße verlassen. Verabschiedet werden wir mit einem 18 %-Schild. In den nächsten Kehren wird dann eine erste Kostprobe von Hochprozentigem gegeben. Nach einer weiteren Kehre dann die nächste Ankündigung von erneutem Hochprozentigem, das uns in einem kleinen Weiler erwartet. Dieses Spiel aus flacheren und sehr steilen Abschnitten mit langen Geraden und ein paar Kehren wiederholt sich in der ganzen Auffahrt.
Die Straße führt immer schön durch eine Weidegebiet, das uns den Blick in die umliegenden Hänge und das Tal ermöglicht. Weiter oben fahren wir dann abwechselnd durch wunderbare Waldstücke, die immer mal wieder durch Wiesen abgelöst werden, in denen sich vereinzelt kleine Ferienhäuschen verteilen. Nach einem Flachstück durch Wiesen hindurch läutet die Einfahrt in das letzte Waldstück die letzten Meter ein, die nochmals etwas an Steilheit gewinnen. Nach einer letzten Kehre haben wir es dann geschafft, die Kammstraße ist erreicht.
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Kommentare ansehen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe