VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!

Monti di San Carlo (1183 m)

09 man ahnt den Velo-Genuss .

Auffahrten

Von TicinoBergler46 – Wir starten am Südende von Grono und folgen den Hinweisschildern zum Calancatal. Zwei Kehren lassen uns rasch an Höhe gewinnen. Nach einem kurzen, beleuchteten Tunnel überqueren wir auf schöner Brücke das Tal.
Wir fahren weiter bis Molina am Ende des kleinen Stausees und biegen links abwärts ab. Nach der Staumauer geht es zur Sache: die knapp 500 Hm sind durchgängig steil, und die Steigung liegt meist zwischen 12 und 13 %. In sieben Kehren durchfahren wir das Dörfchen Fontana. Rechts zweigt die Straße nach Buseno ab, während es links auf einem gut fahrbaren Betonbelag steil weiter geht.
Nach drei weiteren Kehren wird der Hang gequert. Dann folgen wieder drei Kehren, und nach drei größeren Schleifen erreichen wir auf 1183 m Höhe das Ende der Betonpiste. Vor uns liegt das Dörfchen Mazzucan und 40 Hm oberhalb Monti di San Carlo.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe