VERY important message

Monti di Santa Maria (1229 m)

07 erster Anblick von Santa Maria in Calanca, 18.03.09.

Auffahrten

Von TicinoBergler46 – Grono liegt an der Schnellstraße Richtung Bernadino, bald nach Roveredo. Am Ortsende zweigt man rechts nach Calanca ab. Die Straße ist (zu) gut ausgebaut und gewinnt rasch an Höhe (Bild 01, 02). Ihr müsst mit LKW, beladen mit Granit aus dem Steinbruch Arvigo, rechnen. Man fährt dann durch einen beleuchteten Tunnel (Bild 03), um bald darauf nach einer Brücke (Bild 04) rechts hinauf Richtung Santa Maria zu kurbeln (Bild 05). Die Steigungen bewegen sich zwischen 9 und 10 %, von kurzen Flachstücken abgesehen. Aussichtsreich geht es weiter nach Castaneda (Bild 06). Nach Castaneda hat man zum ersten Mal den Blick hinauf nach Santa Maria (Bild 07). Blickt man zurück, so sieht man auf Castaneda und gegenüber auf den schönen Abschnitt von Laura zur Alpe del Gesero (Bild 08).
Santa Maria di Calanca liegt prächtig vor der Kulisse der Misoxer Berge (Bild 09, 10). Die Kirche lohnt eine Besichtigung.
Am Ortsende muss man links abbiegen, um zu den Monti di Santa Maria zu kommen (Bild 11). Ich versuche es zunächst rechts. Bald kündigt sich an, dass der Schnee wieder einmal gegen mich gewinnt (Bild 12). Ich werde dann überrascht von der „Sforza!”-Anfeuerung einer einheimischen Dame (Bild 13), um bald danach dann doch aufzugeben (Bild 14). Zurück zur Abzweigung und links sehr schön und steiler hinauf, habe ich wieder auf 1100 m eine Begegnung mit einem Einheimischen. Und zwar mit einem stecken gebliebenen Autofahrer, der mein Angebot „posso aiutare?” freundlich verneint (Bild 15). Nach links noch ein letzter Versuch, der jedoch auch bald „nur” in schönen Aussichten endet (Bild 16, 17). Ein letzter prächtiger Blick auf Santa Maria prägt sich ein (Bild 18).
Erst am 13.11.2010 fahre ich die Auffahrt zu Ende. Der oberste Abschnitt ist außerordentlich schön. In großen Schleifen geht es über freie Hänge (Bild 20) mit prächtigen Ausblicken auf die markanten Berge gegenüber und bis hinaus nach Bellinzona (Bild 21). Ich konnte Paraglider im Flug bewundern, die neben der Straße starteten. Die letzten 300 m wird der Asphalt dürftig. Dies hindert uns aber nicht daran, den großartigen Ausblick von Monti di Santa Maria zu genießen (Bild 22).
6 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen