VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!

Monti di Scima (1285 m)

00 Auffahrt Monti di Scima,(1285m), 13.07.09.

Auffahrten

Von TicinoBergler46 – Wir beginnen die Auffahrt vor einem kleinen Kraftwerk (445 m), das von einem Stausee im Val d’Arbola auf 1140 m gespeist wird. Das Kraftwerk erreicht man nach 1,5 km, indem man vom Municipio in Lostallo auf einer Brücke die Autobahn überquert und danach nach Norden fährt. Nun kann man den Weg nicht mehr verfehlen.
Die ersten vier Kehren führen durch den Wald – wobei man den ein oder anderen Ausblick erhaschen kann – bis man die erste Lichtung mit einigen wenigen, umgebauten Ferienhäusern und schönen Ausblicken erreicht. Nach einer weiteren Rechtskehre kommt man zu einer hübschen Wiese, vermutlich früher Almen, mit weit auseinander liegenden Häusern und prächtigen Aussichten. Nach zwei weiteren Kehren führt die Straße etwa 1 km weiter nach Süden, vorbei an zwei schönen Granithäusern, die auf der Karte mit „Monti di Scima“ bezeichnet werden, bis zum Ende des Asphalts. Nach einem weiteren Kilometer gebe ich im Schotter die Hoffnung auf, dass der Asphalt wieder beginnt, wie in der MapSouce-Karte angegeben.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe