VERY important message

Neurath (270 m)

noch zwei sehr schöne...

Auffahrten

Von kletterkünstler – Die ersten 1,5 km sind identisch mit der Auffahrt nach Winzberg. In vier Kehren klettern wir bei 7 bis 9 % Steigung zur fünften Kehre, in der wir nach rechts abbiegen. Die Straßenqualität wird schlagartig schlechter, reicht aber auch für eine genüssliche Abfahrt aus. Die Steigung bleibt recht sportlich. Durch den Wald und an einzelnen Felsen vorbei klettern wir einsam in Richtung Neurath. Rechts geht es steil bergab und hin und wieder erhaschen wir einen Blick gen Tal.
Nach insgesamt zwei Kilometern verlassen wir den Wald. Hier am Ortseingang von Neurath lädt rechts eine Bank mit fantastischer Aussicht ins Rheintal, hinüber nach Medenscheid und über die Höhen des Taunus zu einer Rast ein. Kurz darauf führt die Straße durch den Ort hindurch kurzzeitig wieder abwärts, um schließlich noch einmal für 300 m anzusteigen. Der Scheitelpunkt ist am Ortsende in einer Rechtskurve erreicht, und eine rasante Abfahrt führt uns vorbei an der Burg Stahleck nach Bacharach-Steeg, wo es sich anbietet über Breitscheid oder den Waldparkplatz Rheinböllen wieder auf die Höhen des Hunsrücks zu klettern.

6 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
6 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe