VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!

Orlach (438 m)

CIMG2448.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Los geht es in der kleinen, aber feinen Ortsmitte von Braunsbach zu Füßen des schmucken Schlosses und der prächtigen Kirche, die oben auf einem Hügel thronen. Sogleich passieren wir den Marktplatz und lassen die Schaalhofer Steige links liegen. Die Steigung ist von Anfang an sportlich, und so gewinnen wir auf den 500 Metern bis zum Ortsende 42 Höhenmeter. Dort lassen wir dann die zweite Möglichkeit, nach Schaalhof zu gelangen, links liegen und erfreuen uns stattdessen an der ersten Kehre. Anschließend genießen wir rechter Hand einen netten Blick ins Tal, ehe wir mit der zweiten Kehre in den Wald eintauchen, der uns erst wieder in Orlach ausspuckt.
Die Steigung pendelt sich nun um 5 % herum ein. Zwischendurch lichtet sich der hübsche Mischwald kurz. Ein paar nette Kurven, eine zweispurige Straße mit leicht grobem Belag und einigen Asphaltflicken prägen die Auffahrt, die nach fast drei Kilometern in Orlach ihr Ende findet, u.z. am Ortsende, wo links eine Bankgruppe steht und das Höhensträßchen nach Zottishofen abzweigt, über das wir unter anderem auch nach Jungholzhausen gelangen. Der größte Teil des Ortes, und so auch der Ortskern, befindet sich übrigens linker Hand abseits der Hauptstraße, die geradeaus weiter in Richtung Langenburg führt.


2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:10:02 | 09.04.2016
Schlossgrunwald
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:20:00 | 29.09.2017
Zugpferd
Von kletterkünstler – Wer des Quetschens nicht ganz unmächtig ist und sich die stark befahrene Hauptstraße zumindest innerhalb des Ortes und bis zur zweiten Kehre ersparen möchte, der sollte den steilen Pfad durch den Schlosshof nehmen. Dieser ist bis zur 20 % steil und mündet dann in der zweiten Kehre wieder in die L 1036, der man anschließend noch für zwei Kilometer bis nach Orlach folgt.
Wir zweigen am hübschen alten Rathaus ab, das leicht zu erkennen ist, da auf dem auffallend gelben Gebäude groß „Rathaus“ steht. Über eine fluffige Rampe steuern wir auf das Schloss zu. Wir durchqueren das Schlosstor und finden uns kurzzeitig auf dicken Pflastersteinen wieder. Hier geht es nun nur links an Kirche und Burgschänke vorbei weiter, wo die Steigung wieder anzieht. Schließlich verlassen wir den Schlosshof wieder und dürfen uns nun eine 20 % steile Mauer hinaufkämpfen, die aber nicht sonderlich lang ist und im freien Gelände noch vor der Einmündung in die Hauptroute abflacht. Die Landesstraße erreichen wir dann wieder ganz bequem.
Wer nach Orlach möchte, liest oben weiter. Wer den Schaalhof vorzieht, fährt nun wieder bis zum Ortsbeginn von Braunsbach ab und hält sich dort gleich rechts. Wer des Quetschens noch nicht überdrüssig ist. verbleibt bis zum Marktplatz auf der Hauptstraße und nimmt den Anstieg in Gänze in Angriff, also inklusive der einleitenden 15 %-Rampe.

0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe