VERY important message

Pasul Berevoeşti (633 m) Pasul Slănic

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Kackwelle

  • Fleischooo, 13.01.2022, 00:54 Uhr
    Spannend. Gilt die Kackwellenordnung nicht in Rumänien (bezogen auf diverse Beiträge, interessanterweise alle desselben Autors)?
  • Flugrad, 13.01.2022, 01:07 Uhr 13.01.2022, 01:09 Uhr
    Glashaus? Gibt es nichts Interessanteres zum Kommentieren?
  • majortom, 13.01.2022, 08:33 Uhr
    Und du wunderst dich, dass es Redakteuren und anderen Usern (mich eingeschlossen) hier schwer fällt, sachlich zu bleiben??

    Immer wieder dasselbe Rumgeheule von dir, ich kann dir gar nicht sagen, wie sehr mir das auf die Nerven fällt.
  • Reinhard, 13.01.2022, 09:05 Uhr
    Ja, sie gilt auch in Rumänien, wobei wir keine gerichtliche Nachverfolgung der Auslegung durch Redakteure anstreben!

    Sicher kein Pass, den es hier unbedingt braucht. Höhendifferenz 97 m - zum Glück geht es ab der Kreuzung noch 3 m runter, so dass dann genau 100 Hm auf 2,0 km (Hurra! 5 %!) zusammenkommen.

    Aber ein großes Plus hat der Hochpunkt aus meiner Sicht: Er verbindet zwei Täler, befindet sich auf einer durchgehenden Hauptstraße und hat akzeptablen Belag. Damit ist er von gewisser Relevanz für diejenigen, die dort unterwegs sind.

    Fünf 120 Hm-Sackgassen rund um einen Ort, der von 260-Hm-Pässen umgeben ist, halte ich für weniger interessant.

    Es bleibt ein Grenzbereich, wo man von der Laune und Motivation des Redakteurs abhängig ist. Dagegen hilft: Weniger grenzwertiges, mehr eindeutiges beitragen.
  • AvvPazzo, 14.01.2022, 16:26 Uhr
    Wobei bei aller Kollegialität zum Berichterstatter des "Anstiegs" schon der Hinweis erlaubt sein darf , daß es etwas unmotiviert erscheint , einen solchen mit nur 2km und 100Hm an einem Ort zu beschreiben , der (beispielsweise) von einem Wohnort in DE ca. 1.400km entfernt zu lokalisieren ist.....
  • Velocipedicus, 14.01.2022, 21:24 Uhr
    Liebe Leut',

    ich bin viel zu altersmilde und -weise, als dass ich auf die teilweisen Provokationen eingehen müsste. Es ist ja in den vergangenen Diskussionen schon alles (manchmal auch zuviel) gesagt worden und wollte nur mal aus meinem Schweigegelübde ausbrechen, sonst denkt noch mancher, mich gäbe es gar nicht.

    Wisset, ich werde in diesem Jahr erstmals Opa, da wird man eh gelassener.

    die allerherzlichsten Grüße an Ulrich, Tom & Reinhard und all die, die mir wohlgesonnen sind !!!

    der Autor, Marcus
  • AP, 15.01.2022, 06:54 Uhr auf Velocipedicus
    Finde ich auch sehr altersweise, zwischen Kritik und Provokation keinen Unterschied zu machen, und das Peloton an sich vorbei ziehen zu lassen...

    Wünsche ein gelassenes Alter mit Enkel und diskussionsanregenden Neuentdeckungen!
  • AvvPazzo, 15.01.2022, 08:48 Uhr auf AP
    Eventuell bringt es das Alter mit sich , daß man eher als vormals eine beleidigte Leberwurst ist ;-)
  • Velocipedicus, 15.01.2022, 09:57 Uhr auf AP
    Lieber Axel,

    eine Bemerkung erlaube ich mir noch. Wohin die öffentliche "Relevanz"-Diskussion geführt hat - es war ja fast schon wie in einer Dailysoap - haben wir ja gesehen. Und auch hier an dieser Stelle lasse ich mich nicht besetzen, in welcher Haupt- oder Nebenrolle auch immer. Es stehen ja schon Schreiber in den Startlöchern, um loszuschießen, und nur zu einem Tribunal (das war mit Peleton gemeint :-) gell?) führt ?!?.??

    Wer Kritik üben will, soll mir doch einfach eine persönliche Nachricht schicken. Ich freue mich auf Post und beantworte alles vollumfänglich. Im Übrigen sei mal erwähnt, dass ich noch keine Redakteure verschliessen habe, keine Rüge der Redaktion erhalten habe und sich meine Passablehnungsquote (7-8 ? bei insg. 559 akzeptierten = 1,41 %) doch sehr in Grenzen hält!!

    adios amigo
  • Velocipedicus, 15.01.2022, 10:03 Uhr auf AvvPazzo
    Eventuell aber auch, dass man aus Altersstarrsinn "daß" nicht gemäß neuer (1996) Regeln schreiben will :-)
  • AP, 15.01.2022, 11:40 Uhr 15.01.2022, 11:40 Uhr auf Velocipedicus
    Nun gut, immerhin hat die Relevanzdiskussion einen deiner Beiträge als Aufhänger gehabt, wenn der Beitrag auch nicht der Auslöser war. Die Verschärfung von Lex Kackwelle ist dir bestimmt nicht entgangen, hier darf man durchaus einen Zusammenhang mit u.a. deinen Beiträgen sehen. Ich kann aus dem Nähkästchen plaudern und dir versichern, daß deine Beiträge immer mal wieder in den letzten Jahren für Diskussionen im Redaktionsteam sorgten, in aller Regel aber durchgewinkt wurden. Und das nicht, weil alle davon überzeugt waren, sondern weil man sich Konflikte ersparen wollte und meistenteils sowieso keiner wirklich Zeit hat, mit den Autoren Details ihrer Beiträge zu besprechen. Es ging bei diesen internen Diskussionen übrigens nie um die Qualität deiner Beiträge, sondern um die Sinnhaftigkeit und den Nutzen für andere QD-Mitglieder.

    Summasummarum, auch deine gelassene Altersmilde sollte dich nicht daran hindern, ein paar Dinge zu hinterfragen und nicht alle Äußerungen der verschiedenen Teilnehmer an den kürzlichen Diskussionen oder andere Einlassungen zu deinen Beiträgen pauschal als Provokation wegzumoderieren.
  • majortom, 15.01.2022, 12:27 Uhr auf Velocipedicus
    Hallo Marcus,

    da du mich schon namentlich erwähnst: ich versuche tatsächlich, die Beiträge unabhängig von ihrer Autorenschaft zu beurteilen. Da wir uns nicht persönlich kennen (ich hoffe, das ändert sich irgendwann), weiß ich nicht, wie wohlgesonnen ich dir bin, das halte ich für die Diskussion aber auch für unerheblich.

    Ansonsten schließe ich mich Axels letztem Diskussionsbeitrag an: die Verschärfung der Kackwellenverordnung geht schon auch auf deine Beiträge zurück, weil verschiedene Redakteure bei manchen Sackgassen die Sinnhaftigkeit hinterfragt haben. Das ist dir natürlich nicht zum Vorwurf zu machen, und das wollen wir auch explizit nicht.

    Des weiteren finde ich auch nichts falsches daran, die Relevanz-Diskussion auch öffentlich zu führen. Sämtliche Entscheidungen liegen zwar weiterhin in Händen der Redaktion, und die Geschäftsführung hat das letzte Wort, aber die Ansichten der Community sollen dabei ja nicht übergangen werden und nach Möglichkeit auch in die Entscheidungen einfließen.

    Schöne Grüße
    Tom
  • AvvPazzo, 15.01.2022, 16:39 Uhr auf Velocipedicus
    Sei froh , daß ich nicht auch noch gegendert habe : "beleidigte Leberwurst:in ;-)

    In der Sache wäre es eventuell auch mal ganz erhellend (gewesen) und es käme nicht zu den von Dir so bezeichneten "Provokationen" , wenn Du unter Überwindung Deines "Schweigegelübdes" (???? was soll eigentlich dieser Ausdruck im vorliegenden Kontext???? ) mal im Rahmen der einschlägigen Diskussionen Deine besonderen Motive oder sonstigen Beweggründe dargelegt hättest , die Dich dazu führen , jede auch nur erdenkliche schiefe Ebene , die sich Dir beim radeln in den Weg stellt , umfangreich und detailliert zu dokumentieren resp. zu beschreiben.Vielleicht gibt es ja medizinische Gründe oder auch Altersgründe ;-) , die es vorgeben , nur "kleinere" Anstiege anzuhäufen und nicht jedesmal einen 1000 Hm-am Stück - Anstieg in den Alpen rauf zu pumpen. Wenn das für einen QD-Leser nachvollziehbar ist , würde auch mehr Verständnis für Dein Format und dem entsprechenden Info-Overkill aufgebracht werden können..... davon gehe ich jetzt mal aus.

    In jedem Falle steht fest : es ist NUR radfahren . Es geht nicht um Leben oder Tod .
Einloggen, um zu kommentieren