VERY important message
quäldich-Rennradreisen und Corona: 2G zunächst bis Ende März

Pasul Pârâul Rece (1120 m)

.

Auffahrten

Von Velocipedicus – Aufgrund der Letzten-Kreuzung-Regel beginnt diese Auffahrt bereits in Râșnov, unweit des neuen Teilstücks der Autostrada 3, die einmal Bukarest mit der ungarischen Grenze verbinden soll. Im Tal der/des Pârâul Mic verläuft die Straße mit einer kaum spürbaren Steigung auf einer Länge von 7,5 Kilometern bei einem Höhengewinn von ca. 130 Metern.
Dann erst beginnt die kehrenreiche, gut ausgebaute Straße stärker zu steigen. Wobei es nie fordernd wird, vielmehr ist es fast ein Hinaufrollen in überwiegend waldreicher Umgebung. Störend ist einzig der nicht unbedingt übermäßige, aber doch regelmäßige Verkehr von LKW und PKW.
Insgesamt werden dreizehn Kehren absolviert, ehe nach ebenso vielen Kilometern die ersten Behausungen der Wintersportdestination Pârâul Rece in den Blick geraten und passiert werden. Hier im oberen Teil öffnet sich der Wald für Blicke in die umliegenden Berge. Kurz darauf wird der Passübergang, nun wieder aussichtslos, genommen.
4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen