VERY important message

Petersberg (Südtirol) (1367 m) Monte San Pietro

Blick von Auer auf die in den Fels gesprengte Auffahrt

Auffahrten

Anfahrt von Auer
19,4 km | 1187 Hm | 6,1 %
Von christoph – In Auer auf 250 m Höhe richtet man sich zunächst nach den Schildern Richtung Cavalese-Fleimstal und fährt die ersten drei Kilometer recht sanft mit ca. 5 % Steigung hoch in das Dorf Montan. Die Straße ist bestens ausgebaut, und manchmal herrscht hier noch recht reger Verkehr. Nun folgen weitere sechs Kilometer auf einer teilweise recht spektakulär in den Felsen gesprengten Straße. Auch hier herrscht nur eine mäßige, sehr gleichmäßige Steigung von weiter um 5 % vor. Nach insgesamt 9 km verzweigt sich die Straße, und man fährt nach links Richtung Obereggen ab. Nachdem man die Brücke über den Schwarzenbach, der eine Art Canyon in den Fels gegraben hat, überquert hat, nimmt die Steigung nun deutlich zu und liegt auf den nächsten fünf Kilometern bis Aldein bei durchschnittlich 10 %, wobei einige Rampen deutlich härter sind. Die Straße windet sich in weiten Kurven den Berg hoch, teilweise hat man wunderbare Ausblicke auf die Südtiroler Bergwelt, insbesondere den Mendelkamm und den Mittelberg. Im Sommer kann dieser Abschnitt sehr anstrengend sein, da jegliche Beschattung fehlt.
Aldein auf ca. 1150 m Höhe erreicht man bei Kilometer 14, hier flacht die Straße kurzfristig ab, bevor ein erneut steiles Stück beginnt, das über 2 km anhält. Unvermittelt erreicht man bei Kilometer 16 ein Hochplateau, man fährt für 2 km durch Wiesen und Mischwald und verliert dabei auch den einen oder anderen Meter.
Der finale Anstieg nach Petersberg, welches zum Gemeindegebiet Deutschnofen gehört, versüßt den Schluß der Strecke nochmals mit einer achtprozentigen Steigung.
In Petersberg hat man einen ersten Regglberg-Höhepunkt erreicht. Eine asphaltierte Straße führt weiter zur Kirche von Weissenstein. Der weitere Verlauf bringt einen auf den folgenden 10 km nach Deutschnofen, davon sind die ersten 5 km teils heftig abschüssig, die zweite Hälfte steigt wieder an, und man erreicht Deutschnofen (1350 m).
Von hier geht es in Richtung der eingangs erwähnten Pässe, oder auf die Rückfahrt Richtung Bozen. Nicht empfohlen werden kann die Rückfahrt mit dem Rennrad durch das Brantental nach Leifers. Hier verliert man 1100 Höhenmeter auf etwas mehr als 8 km, davon 5 km auf teilweise sehr grobem, losen Schotter. Mit dem MTB ist das allerdings eine rasend schnelle Abfahrt auf einer für Autos gesperrten Schotterpiste.

74 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
01:14:40 | 02.09.2012
Burki
Mittlere Zeit
01:27:35 | 17.05.2014
Indy77
Dolce Vita
01:44:30 | 31.05.2013
MRossi
Kommentare ansehen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe

Roadbike Holidays Hotels in der Nähe

Der quäldich-Partner roadbike-holidays.com empfiehlt folgende Hotels in der Nähe:
Hotel Teutschhaus
Hotel Teutschhaus – Kurtinig an der Weinstraße
Hotel Traminer Hof