VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!

Praschberg (995 m) Niederndorferberg

Der letzte Anstieg

Auffahrten

Von KarinR – Der Weiler Pittlham ist Ausgangspunkt für die Auffahrt hinauf zum Niederdorferberg. Da Pittlham bereits auf 615 m liegt, der Talgrund sich aber auf rund 500 m Höhe befindet, sind zum Erreichen von Pittlham bereits einige Höhenmeter zurück zu legen. Hierfür gibt es mindestens zwei Varianten. Die eine beginnt in Hölzelsau und führt mal steil, mal flach an einer Jausenstation vorbei und dann hinunter nach Pittlham. Von Niederndorf nimmt man hingegen fast den direkten Weg und muss so, aufgrund der fehlenden Abfahrt, weniger Höhenmeter überwinden.
In Pittlham angekommen, fährt man weiter bergauf Richtung Eiberg. Bei den ersten Häusern von Eiberg lässt man die Abzweigung nach Sachrang und Wildbichl rechts liegen und fährt hier links und danach zweimal rechts (die beiden Straßen nach links sind Sackgassen). In einer langgezogenen Rechtskurve bergauf und kurz durch den Wald erreicht man die höher gelegenen Häuser von Eiberg. Man hält sich hier zweimal links und verlässt steil bergauf den Ort. Es folgt eine 90-Grad-Rechtskurve und gleich darauf eine Serpentinenkurve nach links, und man hat eine längere ansteigende Gerade vor sich. Nach ca. 300 m biegt man von dieser Straße rechts ab. Auf den Schildern steht Sachrang, Wildbichl und Café Moosbauer. Man fährt wiederum eine längere Gerade bergauf, kommt rechts und links an einigen Häusern vorbei und erreicht nach finalem Schussanstieg mit wiederum über 15 % eine Kreuzung. Hier sollte man kurz anhalten und die wunderschöne Aussicht im Rücken genießen! Als Abfahrt bietet sich nun die Möglichkeit, nach Gränzing und dann nach Wildbichl hinunter zu fahren, oder man hat noch nicht genug und fährt in Gränzing wieder bergauf Richtung Café Moosbauer und Erlerberg.

8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe