VERY important message

Przełęcz Hucisko (588 m)

Auffahrten

Die Auffahrt beginnt in Jeleśnia an der Abzweigung der in nordöstlicher Richtung das Pewlica-Tal hinaufführenden Verbindungsstraße von der 945 zwischen Żywiec und dem Przełęcz Glinna an der slowakischen Grenze. Sie beginnt sanft, und bei kaum spürbarer Steigung geht es in das breite Seitental hinein. Wir sind in offenem, landwirtschaftlich genutzten Gelände unterwegs und durchfahren mehrere verstreute Siedlungen.
Nach 2,3 km nimmt die Steigung ab der Brücke über die Pewlica dann ein kleines bisschen zu. So richtig spürbar wird sie jedoch erst bei Kilometer 6,2 – hier türmt sich schlagartig eine etwa 400 m lange und bis zu 14 % steile Rampe vor uns auf. Danach flacht die Straße wieder ab, es geht sogar leicht bergab und eine zweite, nur noch etwa 8 % steile Rampe schließt sich an.
Die Passhöhe ist in der Siedlung Hucisko nach 8,3 km erreicht. Hier haben wir die Wahl zwischen einer direkten Abfahrt nach Nordosten oder einem Schlenker nach rechts mit demselben Ziel – der aber wiederum erlaubt, in südlicher Richtung ins junge Koszarawa-Tal zurückzufahren.
8 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen