VERY important message

Rapperszell (508 m)

Auffahrten

Von tobsi – Auf der Durchfahrtsstraße unterwegs, zweigt das schmale Sträßchen nach Rapperszell auf Höhe der Kirche den Berg hinauf ab. Ausgangs des Ortes schlängelt sich die Straße mit etwas mehr als 10 % durch eine Art Hohlweg. Dieser ist nach ca. 300 m bezwungen, und der Radler fährt in eine offene Landschaft, die Blicke ins Altmühltal zulässt. Aber auch auf die weiteren Meter. Zunächst flach bis zu einer sanften Rechtskurve, wird es eingangs eines kleinen Waldstücks wieder ordentlich steil. Die ganz oben angekündigten 18 % werden wenn dann hier erreicht. Auf jeden Fall lassen die zweistelligen Prozentwerte bis zur Ausfahrt aus dem Wald nicht mehr nach, so dass ordentlich Schweiß bis zum Erreichen des höchsten Punktes bei 513 m fließt. Hier hat man 1,2 km hinter sich, aber auch schon die kompletten Höhenmeter. Auf den letzten Metern bis Rapperszell kann man also ausrollen und die Jurahochfläche genießen.

1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von tobsi – Inmitten des Ortes nimmt die Rapperszeller Straße ihren Anfang und zieht mit Steigungswerten um 8 % aus dem Ort heraus. Diesen hinter sich gelassen, fahren wir kurz flach an Wiesen und Äckern vorbei in Richtung Wald. Die Straße macht einen Rechtsknick und führt uns langsam in das aufziehende Waldstück, nicht jedoch ohne uns einen Blick hinunter ins Almühltal zu verwehren. Kurz darauf folgt die einzige schön angelegte Kehre, die uns weiter in die nächste Rechtskurve lenkt. Hier wird es wieder deutlich steiler, bevor die folgende Gerade wieder normale Steigungswerte annimmt. Es geht ein paar Meter flacher werdend weiter bis zum höchsten Punkt auf 522 m Höhe, der nach 2,3 km erreicht ist.
Von hier aus folgen leicht abfallende 1000 m bis Rapperszell.

3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen