VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Refuge du Laisonnay (1578 m) Val de Haut Champagny

Kein Durchkommen

Auffahrten

Von artie_1970 – Die Sackgasse durch das Val de Haut Champagny zum Refuge du Laisonnay beginnt in Bozel im Tal des Doron de Bozel. Dorthin gelangt man entweder über die stark befahrene Hauptstraße durch das Tal oder aber deutlich verkehrsberuhigter und landschaftlich eindrucksvoller über die Terrasse von Montagny. Die Panoramastraße überwindet ab Moûtiers allerdings rund 800 Höhenmeter. Diese lohnen sich aber in jedem Fall. Nach Bozel verliert man anschließend wieder knapp 200 Höhenmeter.

Wer nun von Montagny kommend kurz vor Bozel an der Gabelung links das Schild zum Mont Jovet gesehen hat und das Bergradeln beherzigt: Diese Straße windet sich über Villemartin und La Cour ziemlich steil bis auf etwa 1600 m Höhe hinauf. Der anschließende Wanderweg 750 Höhenmeter hoch zum Réfuge du Mont Jovet (Höchstwertung von 3 Sternen im Denzel!) ist leider auch mit 28 mm Breitreifen am Renner nicht mehr fahrbar, sodass ich das Unterfangen beenden musste. Bereits die Ausblick vom Asphaltende lohnen aber die Mühe allemal.
Ob mit Abstecher nach La Tour oder ohne, in Bozel halten wir uns halblinks nach Champagny. Die Straße führt ziemlich geradlinig und gut ausgebaut nach Osten, nur um Champagny herum gibt es ein paar Kehren. Achtung, nicht versehentlich an der ersten Kehre im Ort geradeaus fahren, denn dort geht es wieder hinunter zur Hauptstraße.
Nach zwei weiteren Kehren am Ortsausgang geht es auf nun deutlich schmalerer Straße stur im Hochtal nach Osten. Die Ausblicke werden immer besser, das Fahren ist regelrecht spannend: Wie weit geht es noch, kommt noch ein weiterer Gletscher in Sicht? Am Talschluss hat man dann soeben die Grenze des Nationalparks Vanoise erreicht. Hier beginnt das Reich der Wanderer.
Wer zurück nach Moûtiers möchte, wählt mit Vorzug erneut die Hangstraße, auch wenn damit die oben bereits geschilderten 200 Höhenmeter hinter Bozel hinauf nach Montagny verbunden sind. Die machen aber sicherlich mehr Spaß als die Hauptstraße.


2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe