VERY important message
Corona-Konzept 2021: Abstand, Hygiene und Tests machen Reisen möglich!

Rotes Kreuz (688 m)

IMG 2120.

Auffahrten

Von AP – Der Startpunkt dieser Auffahrt ist identisch mit der Nordwestauffahrt zum Sandplacken. Anstatt nach Süden zum Sandplacken zu fahren, biegt man in Richtung Niederreifenberg ab und gelangt durch Schmitten hindurch ins idyllische obere Weiltal, in dem sich bei gutem Wetter viele Leute zum Picknick versammeln.
Erst während der Durchquerung von Niederreifenberg zieht die Straße allmählich spürbarer nach oben, wobei zwischen diesem Ort und dem Roten Kreuz Steigungsmaxima von elf Prozent (laut Schild) erreicht werden – und das auf einem extrabreiten, kerzengeraden Streckenabschnitt aus dem Ort heraus. Ab einer Linkskurve kurz vor Erreichen der Passhöhe geht die Steigung zurück.
33 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von AP – Auf dieser eher unbekannten Auffahrtsvariante fährt man auf einem Schleichweg von Schmitten über Arnoldshain zum Roten Kreuz. Der obere Teil der Strecke ist allerdings kein Rennradterrain. Arnoldshain ist in Schmitten ausgeschildert, am Ortsschild von Arnoldshain biegt man halbrechts ab in die Straße namens "Schöne Aussicht". Hinter Arnoldshain ist die Aussicht auf den Feldberg tatsächlich sehr schön, aber leider bäumt sich ebenfalls die steilste Rampe auf, die die Straßen um den Feldberg herum zu bieten haben.
In Oberreifenberg quert man die Siegfriedstraße zum Parkplatz "Schlittenwiese". Dort ist kurz Einbahnstraße, bevor man der Limesstraße nur noch sehr leicht ansteigend in Richtung eines Hotels folgt, das früher "Weilquelle" hieß. Im Bereich des Hotels geht es ein paar Meter über Schotter. Hinter dem Hotel führt der schmale Weg an den Reifenberger Wiesen vorbei, auf deren gegenüberliegender Seite die Hauptstraße zwischen Niederreifenberg und Königstein verläuft. Kurz vor dem Roten Kreuz taucht das Sträßlein in den Wald hinein und endet an der Kreuzung hoch zum Feldberg.
6 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Von Grimpeur – Diese Auffahrt erfordert bereits ein Klettern bis zu unserem Ausgangspunkt, dem Eseleck. Dafür gibt es drei Möglichkeiten: entweder aus dem Südosten von Königstein über die Billtalhöhe, von Westen über Schloßborn zum Mallmannstein, wo wir in die dritte Variante einmünden, der Nordwestvariante über die B8 von Glashütten.
Hat man das Eseleck erreicht, biegt man in nördliche Richtung nach Niederreifenberg ab. Die Straße verläuft anfangs gerade und steigt zu Beginn mit ca. zehn Prozent an. Nach den ersten Kurven flacht sie ab und wir haben nach etwa einem weiteren Kilometer den Pass erreicht.
27 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe