VERY important message

Rüdern (392 m)

IMG 1872.

Auffahrten

Von Scheuni2010

Die Auffahrt startet am Abzweig der Mettinger Straße in die Geiselbachstraße. Auf den ersten paar hundert Metern geht es kaum merklich bergauf. Die Straße schlängelt sich durch die Häuserschluchten der Esslinger Stadtteile Sulzgries, Krummenacker und Neckarhalde.
Nach und nach nimmt die Steigung merklich zu, jedoch gerät man hier selbst als nicht geübter Bergfahrer nie wirklich in Bedrängnis. Einzig die vielen unter der Woche fahrenden Autos sind mitunter etwas lästig.
Die Geiselbachstraße geht dann in die Krummenackerstraße über. Diese endet in einer langgezogenen Rechtskurve. Wir folgen dann der Maienwaldstraße, die alsbald in die Sulzgrieser Straße übergeht. Von hier an lässt die Steigung auch wieder nach, und bis zum Zielpunkt an der Uhlbacher Straße können wir dann langsam ausradeln.
Oben an der Kreuzung der Uhlbacher mit der Sulzgrieser Straße hat man dann die Möglichkeit, geradeaus in Richtung des Ausflugsziels Katharinenlinde weiterzufahren. Wer hier links in die Uhlbacher Straße abbiegt und dieser folgt, kommt dann auch in Stuttgart-Uhlbach raus und kann von dort durch die Weinberge Richtung Rotenberg und Fellbach radeln.


45 Befahrungen Entjagbart. Warum? Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:13:09 | 30.03.2021
Boldi
Dolce Vita
Von Nachtrenner

Start ist an der Ecke Rosenstraße/Schlüßhaldenstraße. Wer hier von der Rosenstraße kommt, kann gleich mal mindestens einen Gang runterschalten, denn es geht gleich mit der Steigung los. An der nächsten Kreuzung fahren wir zwischen der Grundschule und dem Friedhof Mettingen geradeaus weiter in eine steiler werdende Linkskurve. Ab hier geht es fast nur noch geradeaus dem Weinbergweg hinauf. Die Kelter lassen wir rechts liegen und ab jetzt heisst es noch ein Mal runterschalten, denn es wird noch steiler. Am Abzweig zur Neckarhalde wird es flacher und nach einem Rechtsbogen verlassen wir die Weinberge und Streuobstwiesen begleiten uns nun bis zum Ortsrand von Rüdern. Hier kommt das steilste Stück mit 12%. Im Ort wird es flacher und wir biegen halblinks in den Hinteren Holzweg ein, der nur noch mäßig steigend an einer Bushaltestelle endet. Hier rechts auf die Uhlbacher Straße und nach 400m erreichen wir das Ende der Auffahrt an der Kreuzung mit der Sulzgrieser Straße.

Der Untergrund ist meistens gut bis sehr gut und wenn man die nötige Kondition hat, kann man schöne Blicke ins Neckartal werfen. Am Ende der Geraden kommt hinter einem scharfen Taleinschnitt der Melacturm auf dem Ailenberg in Sicht, der leider nicht öffentlich zugänglich ist. Vom Ende der Auffahrt bietet sich die Weiterfahrt zur Katharinenlinde an über die Verlängerung der Sulzgrieser Straße und dann rechts und dann entweder auf sehr rumpeligem Uraltasphalt halblinks oder etwas später links hoch zum Aussichtsturm und der Gaststätte.


7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:10:36 | 29.06.2024
BraessZGT
Dolce Vita
Von Nachtrenner

Start ist in Obertürkheim an der Kreuzung Asangstraße und Augsburger Straße. Es geht nur wenige Meter auf der Asangstraße und dann gleich im spitzen Winkel nach rechts in die Rüderner Straße, hier ist es nur leicht steigend, dies ändert sich aber ziemlich schnell. Die Straße wird immer schmaler und steiler bis zum Finale Furioso: die Steigung geht für vielleicht 50m über die 20%-Marke um dann abrupt auf 0 zu gehen. Jetzt geht es rechts kurz eben weiter, um dann wieder mit einer schönen Aussicht ins Neckartal zur Rechten wieder auf über 10% anzuziehen. Der Weg beschreibt hier einen großen Linksbogen. Es wird nur kurz flacher. Jetzt geht es wieder mit zweistelligen Steigungswerten weiter. An der zweiten Wegkreuzung kann man nach links einen kleine Abstecher zum Melacturm auf dem Ailenberg machen, dieser Weg ist allerdings etwas rumpelig und nicht vollständig asphaltiert. Der Turm ist leider nicht zugänglich, so beschränkt sich die Aussicht ein wenig und dafür muß man kurz runter vom Rad bis an den Rand der Weinreben. Hier hat man einen schönen Tiefblick ins Neckartal. Zurück zur Rüderner Straße: es folgt der zweitsteilste Teil: an der nächsten Verzweigung die steilere Variante halblinks nehmen rauf zur Uhlbacher Straße. Hier rechts einfach der Uhlbacher Straße folgen bis zum Ende an der Sulzgrieser Straße.

Der Belag ist im unteren Steilstück teilweise nicht besonders gut, aber fahrbar. Hier ist die Steigung definitiv das größere Problem, danach wird es besser und bleibt es auch größtenteils. Dies ist die steilste der drei Varianten hoch nach Rüdern und für die Abfahrt nicht wirklich geeignet, da sind die Esslinger Auffahrt oder die Uhlbacher Straße nach Uhlbach besser geeignet.


7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:08:11 | 28.05.2024
Colcollector
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:10:00 | 12.06.2024
Flachlandtiroler
Kommentare ansehen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe