VERY important message

Saddleworth Moor (490 m) Wessenden Head

Westanfahrt: Immer voran.

Auffahrten

Von AP – Der Ausgangspunkt der Westanfahrt zum Saddleworth Moor ist die Ortschaft Greenfield, die man fast noch als Vorort Manchesters bezeichnen kann, soweit hat sich dieser Ballungsraum schon in das Tal des River Tame hineingefresssen und ist an den Peak District herangerückt. Die A635 steigt also aus Greenfield und dem Chew Valley heraus in Richtung Holmfirth an. Ähnlich wie beim Weg zum Snake Pass von Glossop aus stehen zunächst noch Bäume am Straßenrand, bevor man die kahle Hügellandschaft des Peak District erreicht.
Mit einer Steigung von 6 bis 8 % führt die Straße oberhalb dreier Reservoirs entlang, dem Dovestone Reservoir, dem Yeoman Hey Reservoir und dem Greenfield Reservoir. Nördlich der Straße erblickt man schon bald einen hoch aufragenden, zerklüfteten Felsgipfel, der gar nicht so recht zwischen die runden Hügel des Peak District passen will. Weiter oben macht die Straße auf Höhe einer Gebäudegruppe (wohl ein Bauernhof) eine langgezogene Rechtskurve. Von diesem Abschnitt aus hat man einen weiten Blick über die Reservoirs ins Chew Valley hinab. Auch die Felsblöcke des in der Allgemeinbeschreibung erwähnten Hollin Brown Knoll sieht man nicht weit entfernt von der Straße.
Obwohl man nun gerade mal auf einer Höhe von 400 m unterwegs ist, sind keine Spuren landwirtschaftlicher Nutzung mehr zu erkennen. Wenn es die Straße mit den anderen Verkehrsteilnehmern nicht gäbe, wäre man ganz allein mit dem Westwind und der weiten Heide. Sobald ein Haufen verlorener Felsen links von der Straße auftaucht, ist die Hochfläche des Saddleworth Moor auch schon fast erreicht.
Eine eigentliche Passhöhe gibt es nicht, vielmehr führt der Weg schnurstracks durch das Moor, fällt dabei mal kurz ab und steigt mal wieder kurz an. Der höchste Punkt dürfte eine Kuppe kurz hinter der Grenze der Counties Greater Manchester und West Yorkshire sein.
An trüben Tagen, wie es beim Besuch des Autors der Fall war, hinterlässt das Moor einen viel beklemmenderen Eindruck als das Bleaklow-Moor im Süden um den Snake Pass herum. Vielleicht liegt es am Wissen um die schrecklichen Verbrechen, die im Moor begangen wurden, vielleicht liegt es auch an der endlosen Gerade, die ins Nichts zu führen scheint, man fühlt sich, und das hört sich paradox an, gefangen in einer Landschaft ohne Grenzen. Und so ist es eine wahre Erleichterung, wenn sich die Straße schließlich senkt und weiter unten das Holme Valley am Horizont erscheint.

0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen