VERY important message

Scharlachsgrund (294 m)

DSC 4924.

Auffahrten

Von tobsi – Auf dem Radweg zwischen Thüngersheim und Veitshöchheim unterwegs zweigt kurz nach der Auffahrt zum Kieswerk gut ausgeschildert ein kleines Sträßchen in den Scharlachsgrund ab. Noch lässt sich der Anstieg gemächlich an, wenn es an ein paar einzelnen Häusern vorbeigeht, doch dann macht der Anstieg ernst.
Der Belag ist dank der geriffelten Betonplatten sehr rau und links und rechts rücken die Weinberge bzw. die Befestigungsmauern zum Teil recht nah an die Straße heran und lassen die zweistellige Steigung noch bedrohlicher wirken. Es ist hier definitiv sehr ruhig, so dass man sich ganz auf das Treten konzentrieren kann, was hier absolut notwendig ist. Die Steigung erfordert ein gewisses Maß an Anstrengung, denn 15 % und mehr lassen sich nicht einfach so bezwingen.
Nach gut 700 Metern kommt der Abzweig nach rechts, den man auf dem Rückweg am besten nimmt, um das Maintal so richtig zu genießen, denn Aussicht bietet der Scharlachsgrund nur auf die steilen Weinberge. Ab hier sind es noch rund 200 bis 300 schwer erkämpfte Meter, denn der Anstieg nähert sich noch ein wenig der Senkrechten an, doch unvermittelt endet am Ende der Weinberge und am aufziehenden Wald das schmale Betonplattensträßchen.
Eine Weiterfahrt durch den Wald ist für Rennradfahrer dank des groben Schotters und der weiter anziehenden Steilheit nicht möglich, weshalb nur der Rückzug bleibt. Der ist dafür aber, wie schon geschrieben, schön.
3 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:05:18 | 22.08.2020
thelonious
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe