VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Scherbdaer Berg (391 m)

.

Auffahrten

Von Velocipedicus – Unweit der Burg Creuzburg, wo die Kasseler- in die Bahnhofstraße mündet, zweigt eine Straße nach Scherbda ab. Zügig verlassen wir den Ort und bewegen uns steigungsmäßig in einfachem Terrain. Ist die Umgebung anfangs nur buschig, geht es mit fortschreitender Fahrt in einen schönen Laubwald über. Windungsreich und verkehrsarm verläuft die Trasse.
Nach rund zwei Kilometern nimmt die Steigung an Kontur zu, ohne dabei zu überfordern. Im Anschluss an eine scharfe Rechtskurve verflacht die Straße wieder und am Waldrand ist der Hochpunkt, noch weit vor Scherbda, erreicht. Zum Ort gelangen wir durch eine kleine Senke und eine Gegensteigung, was wir angesichts der zu fahrenden Sackgasse auch lassen könnten, um gleich umzukehren.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe