VERY important message

Schießhof (345 m)

CIMG7274.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Die Quetscherei beginnt am Abzweig der zum Schießhof ausgeschilderten Straße von der L1045 im Kochertal bei Sindringen. Von diesem hübschen Örtchen kommend biegen wir halb rechts ab und sehen das kommende Ungemach gleich vor uns. In mehreren bis zu 15 % steilen Rampen kämpfen wir uns ziemlich gerade ohne nennenswerte Kurven durch den Wald nach oben. Erschwerend kann hier der Verkehr hinzukommen, da die kleine, steile Straße beliebt bei motorisierten Pendlern und Abkürzlern ist.
Immer wieder denkt man aufgrund flacherer oder sagen wir weniger steilerer Abschnitte, dass wir es jetzt geschafft haben, doch ist dies mitnichten der Fall. Dadurch kann man die Straße trotz des Fehlens signifikanter Kurven nicht so recht einsehen. Erst mit Verlassen des Waldes geht die Steigung zurück, und wer einen Blick zurückwirft, wird mit einer äußerst reizvollen Aussicht auf das Kochertal und den dahinter liegenden Höhenzug belohnt, hinter welchem sich die Jagst duchs Tal schlängelt.
In dem kleinen namensgebenden Weiler Schießhof flacht die Straße dann ab. Über eine kurze Rampe klettern wir in den Wald hinein, wo wir kurz darauf den höchsten Punkt an der Kreuzung mit der Straße zwischen Zweiflingen und Eichach erreichen. Da sich die Straße recht rau und holprig präsentiert, kann ich sie nicht zur Abfahrt empfehlen. Dafür eignet sich die benachbarte Rampe nach Eichach besser zu, doch ist auch hier aufgrund der Enge und Unübersichtlichkeit des Weges äußerste Vorsicht geboten.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in de Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen