VERY important message

Schlaitdorf (412 m)

Schlaitdorf ab Aichtal.

Auffahrten

Von Boldi – Von der Ortsmitte kommend folgt man der Tübinger Straße bis zum Abzweig nach Aichtal und Schlaitdorf, welcher in die Stuttgarter Straße in Richtung Norden führt. Genau hier beginnt die Steigung. Man folgt dieser Straße, bis man am Ortsrand auf den Kreisverkehr stößt. Hier wählt man die dritte Ausfahrt in Richtung Schlaitdorf (also sozusagen links abzweigend). Tipp: Nahe des Kreisels beginnt ein Radweg auf der linken Straßenseite, den ich jedem, der kein großer Fan von Autos ist, ans Herz lege.
Es geht nun für etwa 1,7 Kilometer über eine nahezu schnurgerade Waldschneise und schließlich über eine Freifläche bei bester Aussicht, welche mit jedem Höhenmeter besser wird, bergauf. Etwa dreihundert Meter vor dem Ortseingang ist der Hochpunkt bereits erreicht, aber das soll auch nicht unbedingt von einem Ortsschildsprint auf abfallendem Gelände abhalten.
In der Weiterführung durch Schlaitdorf folgt noch eine Welle nach der Rechtskehre auf der Hauptstraße.
33 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:08:50 | 15.08.2021
weesen72
Mittlere Zeit
00:09:32 | 15.07.2017
ganzoben
Dolce Vita
00:10:42 | 31.12.2019
Knaddle
Von Boldi – Diese Auffahrt wird von gelegentlichem Straßenverkehr begleitend mit maximal zehn Prozent Steigung im Großen und Ganzen keine Probleme bereiten. Man gelangt zum Startpunkt, indem man im Ort Neckartenzlingen in Richtung Altenriet und Schlaitdorf abbiegt, und zwar nach Nordwesten in die Steinachstraße. Diese zweigt am Ende nach rechts in die Spenglerstraße ab. Wir folgen erneut der Vorfahrtsstraße, wenn sie nach links abbiegt.
Hier beginnt die Auffahrt noch vor dem Ortsausgang. Über eine unscheinbare Brücke eines kleinen Rinnsals und durch den Wald geht es anschließend bergauf. Hinter dem Waldstück ignoriert man den Abzweig nach links in Richtung Altenriet und fährt geradeaus weiter.
In Schlaitdorf angekommen, biegt man am Ende der Straße für die letzte Welle nach links ab. Die erwähnte letzte Welle folgt nach der Rechtskurve – man muss eigentlich nur dem Straßenverlauf folgen. Oben führt die Strecke weiter in Richtung Walddorfhäslach mit wunderbarer Fernsicht zur Schwäbischen Alb.
14 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:08:07 | 03.07.2021
Es Be
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:08:33 | 18.07.2020
matzekuemmel
Von Boldi – Dies ist eine besonders fahrenswerte Auffahrt, was weniger für die Abfahrt gilt, da der Asphalt eher einem Flickenteppich gleicht. Doch genau das, sowie die Einsamkeit macht diese als Radweg ausgewiesene Strecke so besonders. Im Aichtaler Ortsteil namens Aich gelangt man vom Zentrum zur Auffahrt, wenn man der Beschilderung nach Reutlingen zur B 312 bzw. nach Neckartenzlingen folgt. Nahe des Flusses Aich zweigt der Schlaitdorfer Weg in Richtung Süden ab. Ein Radweg ist ausgeschildert.
Hier beginnt die Auffahrt. Zunächst geht es flach an Feuerwehr, Wohnhäusern und Werkstätten vorbei. Man folgt der Straße stur geradeaus. Die Steigung beginnt noch im Ort. Dann geht es vorbei an Obstwiesen, durch den Wald und auf die Freifläche mit nicht mehr als elf Prozent bergauf. Die Auffahrt endet allmählich auf der Freifläche, wo man Zeit hat, die Aussicht auf die Schwäbische Alb zu genießen.
Dem Straßenverlauf folgend gelangt man direkt nach Schlaitdorf und trifft schließlich auf die Verbindungsstraße von Walddorfhäslach über Schlaitdorf nach Neckartenzlingen.
41 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:05:43 | 02.06.2020
Boldi
Mittlere Zeit
00:10:45 | 28.04.2021
MG 0711
Dolce Vita
00:12:04 | 02.01.2022
TL
Ersten Kommentar verfassen