VERY important message

Schloßberg (Osternohe) (525 m)

Der Schloßberg von Osternohe aus gesehen.

Auffahrten

Von Frankenpedaleur – Die einzige Auffahrt führt im Ort Osternohe hinauf. Von der Ortsdurchfahrtsstraße, der Kreuzbühler Straße, biegt man links in die Straße Am Schloßberg. Es handelt sich dabei um eine Sackgasse. Dass heißt, oben geht es nur in den Wald weiter, den man besser per Mountainbike befahren sollte als mit dem Renner.
Der Aufstieg ist recht schön, denn er schlängelt sich in vier schönen Serpentinenkurven bis nach oben. Auch ist er recht gleichmäßig, aber hier und da sind auch mal 10 % Steigung zu bewältigen. In der oberen Hälfte kommt man am Bergasthof Iglwirt vorbei, wo man auch schön einkehren und die Aussicht genießen kann. Alternativ gibt es am Beginn des Anstiegs auch den Gasthof Goldener Stern mit gut bürgerlicher Küche.
Ist man oben an der Wegteilung angelangt, befindet man sich auf 525 m Höhe, und es bleibt einem nur noch der Rückweg zurück nach Osternohe.

16 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:06:48 | 28.04.2013
Jan
Mittlere Zeit
00:07:45 | 09.08.2013
carioca22
Dolce Vita
00:09:32 | 02.03.2014
sunnmaster
Von Velocipedicus – Bei der vermeintlichen Sackgasse der Westauffahrt, von der uns Frankenpedaleur berichtet, muss es nicht bleiben, denn von Algersdorf führt eine schöne Waldauffahrt hinauf, die zwar im oberen Teil geschottert ist, dies aber nur sehr fein. Die Strecke wird von den Einheimischen nämlich als Abkürzung genutzt, und so gibt es hin und wieder Pkw-Begegnungsverkehr.
Wenn man im beschaulichen Algersdorf an der Abzweigung zum Kreuzberg (Franken) vorbeigerauscht ist, liegt man völlig richtig. Am Ortsende beginnt die eigentliche Steigung auf schmaler Wegstrecke in Richtung des Weilers Entmersberg. Immer steiler schlängelt sich die Straße im lichten Wald empor. Nach gut einem Kilometer verflacht es und die erste Höhenstufe ist absolviert.
Es geht nun durch den kleinen Weiler Entmersberg, inmitten dessen biegen wir scharf rechts ab und bewegen uns locker weiter. An einer Weggabelung weist uns das Schild Schlossberg nach links. Beim Waldeintritt wird es wieder steiler und kurz danach staubig. Der feine Schotter wirkt gar nicht so störend, die Pkw haben ihn schön zermalmt. Der Hochpunkt wird noch im Wald erklommen, bei der Waldherausfahrt, bereits in der Abfahrt nach Schlossberg, geht der Belag wieder in Asphalt über. Hier stoßen wir auf die Westauffahrt von Osternohe.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Ersten Kommentar verfassen