VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!

Schneckenstein (863 m)

.

Auffahrten

Von Velocipedicus – Es gibt drei Einstiege, z. B. vor der ehemaligen, ortsprägenden Kunstlederfabrik, an der wir über Kopfsteinpflaster auf das Werksgelände fahren und uns dort sogleich links halten. Hinter der zerfallenden Fabrik verläuft es auf schmalem Weg weiter, bis sich die Schneckensteiner Straße mit dem von links kommenden Mühlbergweg (eine weitere Startvariante) vereinigt.
Relativ geradlinig, aber bei noch kommoder Steigung, fährt man im Wald auf der breiten Straße bergan. Nach dem Passieren einer größeren verlassenen Hütte wird es fordernder und etwas kurven- und variantenreicher.
Nach rund 2,3 Kilometern erreichen wir das Hochplateau am Ortsschild. Links lassen wir die Grube Tannenberg mit Museum liegen und fahren fast flach auf der Haupttrasse weiter. Unschwierig kommen wir dann zur Ferienhaussiedlung und erreichen wenige Meter später den unspektakulären höchsten Punkt.
Den Felsen Schneckenstein müsste man zweihundert Meter im Wald offroad erkunden.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe