VERY important message
quäldich-Reisen: Es geht wieder los!

Schnepfegg (891 m)

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Umfahrung Schnepfauer Tunnel

  • fahrmalski311, 16.02.2014, 11:29 Uhr
    "Die Hauptstraße führt durch einen Tunnel, der im Autoverkehr nicht unbedingt erfreulich ist. Ob man ihn immer noch umfahren kann, ist dem Autor nicht bekannt. Jedenfalls war es lange Zeit noch möglich.
    Da der oben genannte Radweg aber vor Mellau zumindest vor wenigen Jahren nicht durchgängig asphaltiert war, hat man allen Grund, nach dem Durchfahren der Talenge wieder über die nächstgelegene schmale Brücke auf die rechte Talseite zu wechseln.
    Man trifft auf die Hauptstraße, die man fast sofort wieder nach rechts in Richtung Schnepfau verlässt."


    Grüß Gott Uwe, Hallo QD!

    Bin gerade etwas verwirrt auf die Beschreibung der Schnepfegg-"Südanfahrt" gestoßen. Verwirrt deshalb, da ich mir nicht erklären konnte, wieso die Umfahrung vielleicht nicht mehr möglich sein sollte...

    Mit dem Tunnel meinst du den Schnepfauer Tunnel, oder?! Der kann nach wie vor ohne Probleme umfahren werden, zudem ist der Bregenzerwald-Radweg, welcher genau diese Umfahrung des Tunnels "benutzt", auf dem Teilstück Bersbuch-Au durchgängig asphaltiert. (Stand: 10.2013)

    Nach Au in Richtung Schoppernau gab es bei meiner letzten Befahrung 2012 noch kurze Schotterabschnitte, in Andelsbuch ebenfalls... Hab diese Teilstücke im letzten Jahr wohl immer geschickt umfahren, wie mir gerade auffällt ;-) ;-)

    Bei diesen frühlingshaften "Wintertemperaturen" hier unten am Bodensee lässt die erste Befahrung diverser Vorarlberger Pässe eh nicht mehr lange auf sich warten, dann werde ich die damals noch geschotterten Teilstücke mal abfahren...

    Viele Grüße
    Philipp
  • Uwe, 16.02.2014, 12:18 Uhr
    Hallo Philipp!
    Ganau diesen Tunnel und diesen Radweg meine ich. Zum Zeitpunkt meiner Beschreibung und meiner damals regelmäßigen Aufenthalte im Ländle war nach einem Hochwasser und einigen Erdrutschen die Umfahrungsmöglichkeit über den klassischen Radweg unterhalb der Kanisfluh unterbrochen. Es gab (vielleicht gibt es den Weg auch noch) auch mal einen direkten Weg von Tunnelportal zu Tunnelportal, aber da weiß ich nicht mehr, in welchem Zustand der zuletzt war.
    Zum letzten Mal bin ich 2009 durch den Bregenzer Wald geradelt und seit dem hat sich dort radwegtechnisch bestimmt einiges verbessert. Ich war zwar auch in 2012 noch mal im Ländle, aber in einer anderen Ecke.
    Viele Grüße aus dem windigen NRW,
    Uwe
  • fahrmalski311, 16.02.2014, 14:16 Uhr auf Uwe
    Ach richtig, Hochwasser... War bestimmt das hier im Jahr 2005, hm?

    http://www.bregenzerwaldbahn-frueher-heute.at/160_Zukunft_neu.htm

    ...da stand ich mit meinen 12 Jahren noch mehr oder weniger in den Kinderschuhen... ;-)

    Die Umfahrung von Tunnelportal zu Tunnelportal gibt's noch, wie ich dank ein paar eigenen Motorrad-Videoaufnahmen (steinigt mich nicht ! ) eben festgestellt habe. Die Umfahrung ist mir bisher noch gar nie aufgefallen, Sachen gibt's...

    Grüße nach NRW
    Philipp
  • Uwe, 16.02.2014, 23:44 Uhr auf fahrmalski311
    Oh, das Wälderbähnle. Die Seite muss ich mir mal genauer zu Gemüte führen, danke für den netten Link.
    Den letzten richtigen Familienurlaub im Dunstkreis des Bregenzerwaldes habe ich im Sommer 2006 auf der Stafelalp bei Faschina erlebt, danach bin ich nur mal in 2009 auf einer mehrtägigen Radrundfahrt durch den Wald gekommen und in 2012 nur mal vom Montafon aus eine Tagestour über Faschina und Furka. Insgesamt habe ich in meinem Leben fast ein Jahr in Form von Urlaub im Ländle verbracht und verbinde viele schöne Erinnerungen damit.
    Noch mal viele Grüße, Uwe
  • Cinelli09, 17.02.2014, 14:47 Uhr auf Uwe
    Der Schnepfentunnel oder wie der heißt sollte kein Hindernis darstellen wenn mans so wie der hier macht

    http://www.youtube.com/watch?v=JWpjavKum5I

    Günter
  • Uwe, 17.02.2014, 16:03 Uhr auf Cinelli09
    Der Typ hat nicht alle auf dem Brett.
  • Cinelli09, 17.02.2014, 16:10 Uhr auf Uwe
    Oder es is ein fake ???
  • Uwe, 17.02.2014, 16:18 Uhr auf Cinelli09
    Kann auch sein, aber es soll Staaten geben, wo solche bekloppten Leute hausen. Hier waren auch verdächtige KFZ-Kennzeichen zu sehen.
    Ich habe jetzt mal kein Problem damit, durch die Hahnenkopfgalerie bei Faschina mit dem Rad 90 km/h und mehr zu fahren anstatt der ausgeschilderten 50 km/h, aber was er dort macht ist mir eher zu arg. Vielleicht bin ich auch nur zu alt.
  • Cinelli09, 17.02.2014, 16:27 Uhr auf Uwe
    Vor 20 oder 25 Jahren war es ja ein beliebter Sport der Zürser oder Lecher Hotelierssprößline mit dem Porsche nachts um 2 mit 250km/h durch den Arlbergtunnel zu rauschen.Muß ein geiles Gefühl sein ;-).Das waren aber noch die guten alten Zeiten wo Papis Arm soweit in die Instanzen reichte daß die Radaraufnahmen unglücklicherweise unbrauchbar ge - waren- worden sind...
  • fahrmalski311, 18.02.2014, 16:17 Uhr auf Cinelli09
    Ach du heilige... Das ist ja mehr als krank.
    Dann doch lieber so wie die hier, oder? ;)

    http://www.youtube.com/watch?v=fuRRSDx-MgQ

Einloggen, um zu kommentieren