VERY important message

Schömberg (744 m) Kleines Kinzigtal

Der Endspurt - noch wenige Meter nach Schömberg

Auffahrten

Von majortom – Mit der Verbindung zwischen dem Oberen Dörfle und Schömberg führen wir hier als Auffahrt nur den eigentlichen Anstieg aus dem Talgrund hinauf auf die Höhe des Nordschwarzwaldes an. Man sollte sich aber dessen bewusst sein, dass man nur zum Ausgangspunkt gelangt, wenn man das Kleine Kinzigtal von Schenkenzell aus hinauf fährt, was zusätzliche 180 Hm auf etwa 10 km Strecke bedeutet. Alternativ könnte man auch die Verbindungsstraße zwischen Alpirsbach und Reinerzau nutzen (die auf quaeldich.de leider noch nicht beschrieben ist), hier muss man jedoch auch mit einem Anstieg von über 200 Hm rechen.
Im Oberen Dörfle zweigt also links die Straße ab, die zur Talsperre führt, während die Hauptstraße uns rechts in ein Seitental führt. Dort haben wir noch etwa 800 recht flache Meter vor uns, bevor der beweidete Talgrund schließlich in dichten Wald übergeht und die Steigung auf etwa 7 bis 8 % anzieht. Auf diesem Niveau pendeln sich die Prozente dann auch ein, während zusätzlich die abwechslungsreiche Trassierung den Anstieg recht angenehm zu fahren macht. Nach zwei Kehren führt uns die Straße hinauf auf das Plateau, hinaus aus dem Wald und in den Ort Schömberg hinein, wobei es auf den letzten Metern wieder deutlich flacher wird.
In Schömberg bleibt uns (nach bisherigem Recherchestand) dann auch nur noch eine Möglichkeit zur Weiterfahrt, nämlich im zentralen Kreisverkehr links in nördlicher Richtung. Auf dieser Straße kommt man dann nach 2 km an eine Kreuzung, wo man sich für die Weiterfahrt Richtung Freudenstadt (geradeaus) oder Richtung Lößburg (rechts) entscheiden kann. Da es jedoch in jedem Fall wellig weiter geht, beenden wir den offiziellen Anstieg bereits in Schömberg.

27 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:15:07 | 04.09.2016
Boldi
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Tourenauswahl

Kommentare ansehen