VERY important message

Semmelberg (150 m) Höchster Anstieg Brandenburgs, Col du Bad Freienwalde

Es geht wieder ganz sanft bergan.

Auffahrten

Von Jan – Die Auffahrt selber ist kaum beschreibungswürdig – einzig interessant ist eigentlich die Existenz des Anstiegs an sich.
Um den vollen Höhengewinn von dann 160 Hm mitzunehmen, startet man an der Kreuzung der B158 mit der B167. Der eigentliche Anstieg beginnt erst 1,4 km und 12 Hm später kurz vor der Ampelkreuzung, an der man nach links in den Ortskern von Bad Freienwalde abbiegen kann.
Nun folgt auf der den Ortskern überspannenden Brücke einer der beiden spürbareren Steigungsabschnitte, der bis zum Ende der Bebauung an der nördlichsten Sprungschanze Deutschlands anhält. Maximal werden hier aber nur 6 % erreicht. An der Sprungschanze flacht die Steigung deutlich ab, und erst kurz vor dem Ende werden noch einmal spürbare Steigungswerte von bis zu 8 % erreicht.

Die Anfahrt ist wenig spektakulär, und sportlich ist der Wert der Anfahrt deutlich begrenzt. Zur Entlastung liegt vor, dass der Verkehr sich für eine Bundesstraße noch in günstigen Grenzen hält. Einen Extra-Schönheitspunkt spendiert der Autor für den brandenburgischen Höhenmeterrekord. Dieser macht eine einmalige Befahrung für Berliner zur Pflicht.
22 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:11:55 | 19.04.2020
Asphalto
Dolce Vita
Kommentare ansehen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe