VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Sissacher Flue (700 m) Sissacherfluh

Zielansicht im Frühjahr

Auffahrten

Von tom006 – Die Südanfahrt startet auf 395 m Höhe in Sissach, ca. 8 km östlich der Kantonshauptstadt von Basel Land, Liestal. Wenn man aus Liestal nach Sissach kommt, hält man sich in Höhe des Bahnhofs links, ein Wegweiser „Sissacher Flue” weist den Weg in die Rheinfelderstrasse. Nach ca. 500 m beginnt der Anstieg: mit ca. 15 % Steigung geht es innerhalb des Ortes in zwei Serpentinen nach oben.
Außerhalb des Ortes geht die Steigung leicht zurück auf ca. 10 %, in vier Serpentinen schlängelt sich die Straße nach oben. Auf der linken Seite kann man den großartigen Ausblick auf das Ergolztal und – bei klarem Wetter – die Alpen bewundern. Der Nachteil ist allerdings, dass dieser Anstieg den ganzen Tag der Sonne ausgesetzt ist und so auch im Herbst noch Temperaturen bis ca. 30 Grad erreicht werden können. An eher frischen Tagen kann dies natürlich genauso zum Vorteil werden.
Im oberen Teil, dem letzten Kilometer, ist die Steigung bei 5 bis 7 % relativ einfach zu fahren. Dies ist beim uns noch bevorstehenden, sehr heftigen Schlussanstieg auch gut so.
Dieser ist ca. 700 m lang und beginnt an der Passhöhe Sissach nach rechts abbiegend. Die ersten 200 m geht es mit über 20 % steil bergan, nach einem kleineren „Flachstück” von 10 % folgt der Schlussanstieg von 100 m mit ebenfalls gut 20 %. Dieser Teil macht den Anstig wirklich hart, vor allem wenn man vorher schon eine längere Tour hinter sich hatte und dann diese „Wand” hoch muss.
Zur Belohnung gibt es am Gipfel einen kleinen Biergarten, der jedoch am Wochenende meist sehr bevölkert ist. Der Blick lohnt sich jedoch in jedem Fall.
72 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:12:38 | 16.07.2020
Lawa1969
Mittlere Zeit
00:14:21 | 12.10.2019
dominik_bsl
Dolce Vita
00:21:04 | 02.10.2013
Livaz
Kommentare ansehen

Tourenauswahl

Pässe in der Nähe