VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

St. Helena (1439 m)

St-Helena-hoechster-Punkt.

Auffahrten

Diese Beschreibung ist ganz frisch bei uns eingegangen und befindet sich noch nicht in Redaktion. Der Beitrag wird noch redigiert.
Von gigi – Von Meran kommend biegt die Auffahrt nach St. Helena am Ortende von St. Pankratz scharf rechts ab (Sp41). Über zwei Kehren geht es erst nach Norden und dann entlang des Falkomaitals nach Westen. Nachdem wir den Kircherbach überquert haben, wechselt die Richtung wieder nach Osten. Durch schattige Waldstücke und Wiesen zieht der Weg aufwärts und immer wieder hat man eine schöne Aussicht über das Ultental. Am höchsten Punkt zweigt die Straße zur besagten St. Helena Kirche ab. Wer von Lana kommt, hat bis hier immerhin 18 Kilometer und 1100 Höhenmeter geschafft. Nach der Abfahrt nach St. Walburg bietet es sich an, entweder zur Kuppelwieser Alm oder zum Talende vom Ultental zu fahren.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:45:14 | 15.08.2018
gigi
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist ganz frisch bei uns eingegangen und befindet sich noch nicht in Redaktion. Der Beitrag wird noch redigiert.
Von gigi – Von Meran kommend biegt die Straße nach St. Helena ohne Beschilderung am Ortsanfang in St. Walburg ab. Nach zwei Serpentinen führt sie immer in östliche Richtung. Auch hier zieht sich die Auffahrt über Wiesen und kurze Waldstücke stetig nach oben. Nachdem man den Zeppenhof und Matscherhof passiert hat, ist es nur ein kurzes Stück bis zum höchsten Punkt am Innerkaserbach Hof. Nach der Abfahrt kann man noch den Stich nach Guggenberg (4 Km - 400 Hm - ID=2464488) oder die Sackgasse nach Pawigl (7 Km - 660 Hm - ID=2444002) in Angriff nehmen. Beides kurz und hart.
1 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
00:24:26 | 15.10.2017
gigi
Dolce Vita
Kommentare ansehen