VERY important message

Staffelegg (621 m)

Staffelegg.

Auffahrten

Von Bike-Martin – Ausgangspunkt für den Aufstieg ist Aarau (371 m), der Hauptort des Kantons Aargau. Nachdem die Aare, der längste Schweizer Fluss, überquert ist, befindet man sich in Küttigen. Hier beginnt der Aufstieg zur Staffelegg. Der erste Abschnitt führt mitten durch das Dorf und ist fast flach. Wenn man Küttigen verlässt, geht es sogar kurz bergab. Danach beginnt der eigentliche Aufstieg. Die Straße führt während den restlichen 2 km mit ungefähr 6–8 % Steigung ziemlich gerade bergauf. Schon bald ist die Passhöhe erreicht, und es wartet ein schönes Restaurant zum Verweilen.

139 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:14:51 | 27.08.2010
Marco85
Mittlere Zeit
00:18:24 | 02.04.2010
Jabba
Dolce Vita
00:24:26 | 11.09.2021
3R
Von karleq – In Frick fahren wir zunächst in Richtung Osten. Bei der Autobahnausfahrt Frick zweigt die Nationalstraße nach Aarau ab. Wir folgen ihr auf dem begleitenden Radweg in Richtung Süden. Die Steigung ist nur gering, erst in Densbüren zieht sie merklich an. Nun folgt noch eine weite Rechtskurve, dann ist die Passhöhe erreicht.
Es gibt auf dieser Anfahrt überwiegend einen begleitenden Radweg, im oberen Streckenteil dann einen Radschutzstreifen auf der Fahrbahn. Dadurch ist die Belastung durch den Autoverkehr erträglich. Trotzdem ist diese Auffahrt weder vom sportlichen noch vom landschaftlichen Aspekt her lohnend.
191 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:12:00 | 28.09.2009
Marco85
Mittlere Zeit
00:19:00 | 18.04.2021
OliLopez
Dolce Vita
00:32:00 | 15.07.2012
AGunterwegs
Von mk11 – Die Ostanfahrt führt vom Aaretal zum Staffeleggpass und ist die am wenigsten befahrene Anfahrt. Sie beginnt am Ortseingang von Schinznach Dorf. Von dort folgt man immer der Hauptstraße.
Die ersten 4 km sind eher flach und führen von Schinznach Dorf über Oberflachs nach Thalheim. Direkt nach Thalheim wird es steiler. Nach zwei schönen Haarnadelkurven führt die Straße dann gerade am Waldrand entlang.
Am Ende des geraden Abschnitts schlängelt sich der Aufstieg nach links durch ein kleines Stück Wald, bevor man den unbewaldeten höchsten Punkt (651 m) erreicht. Von dort geht es dann bergab zum eigentlichen Staffelegg-Pass.

Wer die Hauptstraße meiden möchte, kann in Thalheim links abbiegen und über ausgebaute Feldwege vorbei an Bauernhöfen am gegenüberliegenden Berghang zum höchsten Punkt fahren und dabei noch ein paar Höhenmeter mehr sammeln.

82 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:22:30 | 05.07.2011
mk11
Mittlere Zeit
00:25:00 | 18.10.2011
velolama
Dolce Vita
00:49:00 | 20.03.2021
OliLopez
Kommentare ansehen

Pässe in der Nähe