VERY important message

Steigerts (428 m)

P1170998.
Rennradreisen von quäldich.de

quäldich-Rennradreise zum Steigerts

quäldich.de bietet eine Rennradreise am Steigerts an. Hauptsache bergauf!

Zum Beispiel Saisonstart im Odenwald vom 23.04. bis 25.04.2021

Auffahrten

Von quälix – Die Strecke von Jugenheim nach Steigerts durch das Stettbachtal ist eine landschaftlich sehr schöne und durchaus recht anspruchsvolle Strecke.
Es sind zwar nur 282 Hm, aber selbst die Elite nimmt sich dieser Strecke an. Am 21.9.2003 fand hier bei herrlichem Spätsommerwetter die Hessische Bergmeisterschaft statt. Zwischen dem Ortsausgang von Jugenheim und dem Ortseingang von Steigerts fuhren 150 Radfahrer die 4,2 km als Bergzeitfahren. Die Tagesbestzeit von Andreas Fliessgarten (RSV Bierstadt) lag bei 9:07,21 Minuten. Philpp Seubert (RSV Reinheim) war bei den Junioren nur 10,7 Sekunden langsamer. Was diese Zeiten bedeuten, kann ja jeder mal selbst testen. Ich sage nur: Hut ab, auch wenn die hier beschriebene Strecke - um weitgehend recht flache - 2 km länger ist.

Startpunkt

Im Gegensatz zur Strecke bei den Hessischen Bergmeisterschaften beginnt die Tour in Jugenheim und endet hinter Steigerts. Der Startpunkt ist die Hauptstraße in der Ortsmitte. Ein Verkehrschild weist den Weg nach Stettbach in das Stettbacher Tal hinein. Eine Anfahrtsskizze gibt es bei stadtplan.net.

Die technischen Daten

Der Startpunkt liegt auf ca. 146 m und der Endpunkt auf ca. 428 m ü.NN., womit 282 Hm zu bewältigen sind. Mit 6,2 km Länge errechnet sich eine mittlere Steigung von 4,5 %. Es sind jedoch Abschnitte mit deutlich über 10 % Steigung zu bewältigen. Die Strecke ist vom Profil her sehr ungleichmäßig.
Außer in Stettbach und Steigerts (Verbundpflaster) ist die Strecke durchgängig geteert und in einem guten Zustand. Das Verkehrsaufkommen ist recht gering.

Beschreibung

In Jugenheim geht es die ersten 400 m leicht ansteigend mit einem kleinen Gefällestück durch die Hauptstraße. Der kleine Stettbach plätschert an der schmalen Straße entlang. Am Ortsende wird es schon etwas steiler, im Mittel 4,6 % auf 1 km. An mehreren Fischteichen vorbei passiert man nun das Hotel-Restaurant Brandhof auf der rechten Seite. Der nächste km ist mit 3 % mittlerer Steigung immer noch mehr fürs Einrollen geeignet. Vor Stettbach kommt mit 7 % auf 500 m der erste etwas anspruchsvollere Abschnitt. Kurz vor dem kleinen Örtchen Stettbach - hier leben gerade mal 128 Einwohner - bieten knapp 300 m nur leicht ansteigendes Gelände Zeit zum Durchatmen. Der Blick auf obenhalb von Stettbach liegende Straße lässt das Nachfolgende erahnen. Denn kurz nach dem Beginn des Verbundpflasters geht es in einer Linkskurve mächtig bergauf. Es sind zwar nur 8,2 % auf den nächsten 500 m, aber die Spitzen zum Beginn liegen jenseits von 12 %. Erst einige Meter hinter dem Orstende wird es nun wieder etwas flacher. Zur Linken bietet sich eine wunderschöne Aussicht hinunter ins Tal. Nach dem kurzen Flachstück kommt wieder ein kurzes giftiges Teilstück mit knapp 10 % Steigung. An der nächsten Kreuzung geht es rechts ab hinauf nach Steigerts. Der Blick zurück fällt auf den Melibokus und der Blick nach vorne verheißt auf 400 m noch mal über 8 % Steigung. Am Ortseingang von Steigerts wird es dann etwas flacher. Es geht vorbei am Restaurant Zum Talblick und mit mäßiger Steigung durch den Ort hindurch. Kurz nach dem Ortsende führt die Straße in den Wald hinein. Ein letzter kurzer Anstieg mit ca. 6 % setzt den Schlusspunkt dieser Strecke. Der Endpunkt ist das Waldende auf der rechten Seite.
Wer nicht den gleichen Weg zurückfahren möchte, kann zwischen mehreren Varianten wählen:
  • über die Höhenstraße "Hutzelstraße" weiterfahren bis zur Kuralpe und dort auf der L3101 entweder rechts hinunter nach Balkhausen, durch das Balkhäuser Tal nach Jugenheim oder
  • links hinunter nach Schmal-Beerbach und dann über Ober-Beerbach und Seeheim, zurück nach Jugenheim zum Startpunkt.
    In beiden Fällen hat man eine schöne Rundfahrt hinter sich gebracht.

    Weitere Infos:
  • die offizielle Seite von Seeheim Jugenheim
  • zur Seeheim-Jugenheimer Geschichte
  • Das Teilstück als Tour bei hermez
    43 Befahrungen Befahrung eintragen
    Schnellste Zeit
    00:15:14 | 12.08.2014
    moritz_dgdracingteam
    Mittlere Zeit
    00:20:58 | 28.06.2013
    Shoot
    Dolce Vita
    00:29:13 | 25.04.2020
    martink
  • Von kletterkünstler – Diese Seite erklimmt, wer beispielsweise von der Burg Frankenstein kommt, wie es auch die TeilnehmerInnen der Deutschland-Rundfahrt 2014 während der 7. Etappe von Darmstadt nach Bad Schönborn tun wollten, nur leider von einer Baustelle daran gehindert wurden, die Frankenstein zu erstürmen, sodass es letztlich durchs Tal nach Ober-Beerbach ging.
    Dort biegen wir an einem unscheinbaren Abzweig am Beerbacher Wurstladen und neben dem Gasthaus Zur Krone und jenem Zum Hannes in südwestliche Richtung in die Straße mit dem Namen Im Klingen ab. Auf einer Geraden geht es mit sieben bis acht Prozent aus dem Ort heraus. Zwischen Wiesen und einzelnen Bäumen zieht sich das Sträßlein schließlich mit zehn bis elf Prozent in idyllischer Weise und Umgebung durch einen langen Rechtsbogen.
    Hinter der anschließenden Linkskehre flacht es deutlich ab und wir treffen auf die bereits beschriebene Auffahrt durch das Stettbachtal, der wir noch 1,3 Kilometer bis zum höchsten Punkt oberhalb von Steigerts folgen.
    4 Befahrungen Befahrung eintragen
    Schnellste Zeit
    Mittlere Zeit
    Dolce Vita
    Kommentare ansehen

    Tourenauswahl

    Pässe in der Nähe