VERY important message

Tamons (1621 m)

tiefer Blick in die Rheinebene

Auffahrten

Von colin – Auf knapp 500 m Höhe starten wir in Mels mit kilometerlangen Blicken in die Rheinebene und des gegenüberliegenden mächtigen Gonzen. Wir klettern gemütlich bei Werten unter 10 % höher.
Bei dem Gehöft Kestnenholz auf 730 m Höhe biegen wir links ab und erreichen fortan Werte bis zu 12 %. Diese stellen jedoch während der gesamten Fahrt die Obergrenze dar. Meistens pendelt sich die Steigung bei um die 9 % ein, was als verträglich bezeichnet werden darf. Dazu kommt der nicht unbeträchtlich große Waldanteil, welcher einem zwar die Aussicht raubt, dafür aber trotzdem seinen Reiz hat und als Schattenspender gerne genommen wird.
Wenn uns der Wald Blicke frei gibt, dann sind sie in jedem Falle sehenswert. Gegenüber grüssen Alvier (2343 m) und Gauschla (2310 m). Auch die Palfries-Ebene mit dem Berghaus Palfries ist wunderbar zu erkennen. Alles in allem eine schöne, nicht über die Grenzen fordernde Auffahrt, die aber mit ordentlich Höhenmetern aufwartet.

6 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
01:07:12 | 03.09.2021
RotzRacer
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe