VERY important message

Tromm (550 m)

Kurz vor Tromm Richtung Ulfenbachtal.

Auffahrten

Von kletterkünstler – Wir starten in Unter-Scharbach, wo wir einfach den Hinweisschildern in Richtung Tromm folgen. Bei moderater Steigung pedalieren wir, die Aussicht über die satten, grünen Wiesen genießend, durch den verstreuten Ort Scharbach. Nach dem Ortsende tritt die Straße in den Wald ein und zieht sich durch einige Bögen hindurch bei 6 bis maximal 10 % aufwärts. In der einzigen Kehre kann man geradeaus auch abkürzen, wenn man in Richtung Gadern weiter fahren möchte. Ansonsten gelangt man bei nachlassender Steigung nach Ober-Scharbach, wo an einer T-Kreuzung der Anstieg beendet ist. Der mit 552 m höchste Punkt befindet sich wenige Meter weiter rechts. Links hingegen befindet sich ein Café-Restaurant mit nettem Biergarten im Grünen, der zu ein wenig Dolce Vita mit Kaffee und Kuchen einlädt.
Rechts geht es nun über eine landschaftliche wunderschöne, autofreie und kurzzeitig unasphaltierte, aber problemlos befahrbare Strecke hinunter nach Hammelbach, links gelangt man über Gadern hinunter nach Wald-Michelbach.

18 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:09:22 | 22.06.2021
bc99
Mittlere Zeit
00:10:51 | 20.04.2014
paulek
Dolce Vita
00:12:55 | 27.05.2018
Jakob68199
Von kletterkünstler – Im Ausgangsort Hammelbach verlassen wir in einer Linkskurve an einem Getränkemarkt die Hauptstraße rechts in die Rimbacher Straße. Bei moderater Steigung rollen wir durch den Ortskern. Erst nach Verlassen des Ortes wird die nun schlaglochreiche Straße mit 10 bis maximal 14 % kurzzeitig deutlich steiler. Hier gewinnen wir auf 400 m auch mal gleich über 50 Hm. Schließlich geht es auf leicht welligem Terrain abwechselnd durch kleine Waldstücke und Lichtungen mit schönen Ausblicken.
Taucht die Straße in den Wald ein, so verschwindet auch der Asphalt unter unseren Rädern, doch ist dieser leicht schottrige Waldweg sehr festgefahren und besser als so manche Straße. An einigen Stellen scheint es auch so als würde noch etwas Asphalt unter dem Staub hervorblitzen.
Nach fast 4 km ist dann kurz vor der T-Kreuzung der höchste Punkt erreicht und es geht wieder abwärts, entweder nach Scharbach oder nach Gadern, wo noch die Möglichkeit besteht, den Stallenkandel hinauf zu quetschen.

15 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:10:45 | 27.05.2011
daniel_dgdracingteam
Mittlere Zeit
00:12:55 | 31.03.2021
Bikerharry
Dolce Vita
00:16:38 | 17.08.2021
tfmk51
Von kletterkünstler – Die Auffahrt startet im 345 m hoch gelegenen bekannten Odenwaldort Wald-Michelbach. Dort folgen wir der Straße nach Gadern, wo wir die steile Rampe nach Stallenkandel links liegen lassen und bei moderater Steigung weiter aufwärts rollen. Die Ortsdurchfahrt gestaltet sich recht lang, doch wird es im Anschluss dafür umso schöner.
Gegen Ende des Ortes durchfahren wir eine Spitzkehre. Anschließend verengt sich die Straße und taucht in den Wald ein. Hier wird der Asphalt spürbar schlechter, und es wartet die erste Rampe darauf erklommen zu werden. Nach einer scharfen Rechtskurve flacht der Weg wieder ab, und nach der folgenden ebenso scharfen Linkskurve erreichen wir eine offene Hochfläche. An der folgenden T-Kreuzung halten wir uns links (rechts geht es entweder nach Kocherbach oder wieder zurück nach Gadern). Kurz darauf endet der Asphalt, doch das folgende durch ein sehr schönes Waldstück führende kurze Schotterstück ist auch mit dem Rennrad sehr gut befahrbar.
Haben wir den Wald hinter uns, sind auch schon die ersten Häuser von Tromm erreicht, und auf wieder asphaltiertem Wege geht es weiter zum höchsten Punkt auf 552 m Höhe.

7 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe