VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Untere Bärchi (887 m)

...und Süden

Auffahrten

Von alltagsfahrer – In Isenthal, nach den ersten Häusern auf der rechten Seite, weist ein MTB-Schild nach rechts den Berghang hinauf. Da ein Fahrverbot jeglichen motorisierten Verkehr abhält, wird man kaum ein Fahrzeug antreffen, höchstens Einheimische und Anwohner.
Die ersten Meter beginnen mit rund 7 %. Bis am Ende ändert sich kaum etwas daran. Links von der Straße ist immer ein steiler Hang, und rechts geht es genau so steil nach unten. Da rechts keine Leitplanke oder derartiges vorhanden ist, sollte man die Straße besser nicht verlassen.
Die ersten 300 Meter liegen in der Sonne. Darauf folgen Wald, eine Lichtung und nochmals Wald, bis wir nach 1,4 km und etwa 90 Höhenmetern den Wald endgültig verlassen.
Nach weiteren 400 Metern endet der Asphalt, und ein Weiterkommen ist nur auf Naturstraße möglich.

2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe