VERY important message

Valcaus (1603 m)

verdiente Rast bei schöner Aussicht

Auffahrten

Von colin – Ein glatter 1000er kommt zusammen, wenn man schon vor Grüsch von der Hauptstraße in Richtung Seewis abbiegt. Der Asphalt ist bestens und die Steigung bissig. Genügend Passagen um die 10 bis 14 % sorgen auf den ersten drei Kilometern für ausreichend Anstrengung. Dann ist der schöne Ort Seewis erreicht, und man kann etwas durchschnaufen.
Die Schesaplana rückt ins Blickfeld, und im Ort passiert man passend dazu das Hotel Scesaplana. In Seewis führen mehrere kleine Gassen gen Norden in Richtung Ortsausgang, womit es im Prinzip egal ist, welche man durchfährt. Valcaus ist ab hier ausgeschildert, das Jugendhaus wird noch passiert, und ab hier kann nichts mehr schiefgehen.
Nach dem Verschnaufer und Sightseeing von Seewis geht es an die letzten 6 km, die wieder das Niveau der ersten 3 km annehmen. Kann man den Kopf ob der Anstrengung oben behalten, genießt man Fernblicke bis tief in den Prättigau, was einem die Mühen auf mancher Passage etwas vergessen lässt. Ende derselbigen stellt dann leider nur ein Wegweiser zur Berghütte Valcaus dar, denn die unasphaltierte Straße verhindert ein Weiterfahren auf den letzten 300 Metern.

4 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
01:24:00 | 02.01.2017
svenfliesener
Dolce Vita
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe