VERY important message
quäldich-Rennradreisen und Corona: 2G zunächst bis Ende März

Valle Onsernone (1115 m)

Einloggen, um einen Kommentar zu verfassen

Weiterfahrt Bagni di Craveggia

  • pedalgeist, 13.08.2021, 22:23 Uhr
    Der höchste Straßenpunkt ist zwar mit Spruga erreicht, der eigentliche Clou des Valle Onsernone ist damit aber noch nicht erreicht und hier verschwiegen. Ein autoverbotene Straße führt in engen Windungen, unterschiedlichen Gefällstufen und meist gut beschattet mit einem Urwald knapp 150 Hm hinunter zu den Bagni di Craveggia. Es handelt sich um ein Badruine mit Thermalwasser von (allerdings nur) 28 °C. Vor einigen Jahren wurden zwei neue Badewannen offen aufgebaut, die man mit dem Wasser befüllen kann. Ferner ist es ein politisch besonderer Ort, da das Bad, ehemals verwaltunsgtechnisch dem Onsernone-Tal zugeordnet, im Zuge der napoleonischen Neuordnung an Italien überging, aber eben nur aus der Schweiz erreichbar war und ist, was den Kurbadtourismus ohnehin schon früher einschränkte. Indes findet sich heutzutage dort kein Hinweis auf eine Grenze. Vermutlich ist die Grenze der Fluss, den man durchwaten muss, wenn man zu dem Bad möchte.
Einloggen, um zu kommentieren