VERY important message
Corona-Pandemie und die quäldich-Reisen: Es geht wieder los!
Die Login-Probleme sind behoben. Du kannst dich nun einloggen.

Virnsberg (487 m)

Zugleich geht es aus dem Ort wieder heraus.

Auffahrten

Von Frankenpedaleur – Wenn man in Unteraltenbernheim im Zenntal von der St2413 in südlicher Richtung nach Sondernohe abbiegt, kommt man automatisch in diesen Ort, der unseren Startpunkt für die Auffahrt nach Virnsberg darstellt. Hier befindet man sich auf 367 m Höhe und folgt der Straße raus aus dem Ort.
Anfangs verläuft der Anstieg äußerst flach, erst kurz vor Virnsberg wird es dann steiler. Man schlängelt sich in einer Rechts-Links Kombination den Berg im Ort hinauf zur Hochstraße. Der Schlußteil ist am steilsten, meist konstant um die 10 %.

17 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:08:25 | 08.05.2010
ontour
Mittlere Zeit
00:09:11 | 08.08.2017
Wapasha
Dolce Vita
00:12:08 | 13.05.2020
Josch
Von Frankenpedaleur – Die schönere Variante nach Virnsberg hoch führt über Nebenstrecken zur Hochstraße. Man startet ebenfalls in Sondernohe, allerdings muss man im Ortskern rechts abbiegen in südwestlicher Richtung. Das Sträßchen teilt sich v-förmig auf, und wir folgen der rechten Straße, die uns über eine Ebene entlang eines Waldes und vorbei an zwei Teichen nach Kemmathen führt.
In dem Örtchen folgt man dem Hauptweg links herum um die Teiche, und nach 200 m geht es den Berg zum Schloss hinauf, die Schlossstraße. Mit zwei schönen Kurven wird man hoch in den Ort geführt, vorbei an Schloss und Wassergraben und weiter bis zur Hauptstraße, auf der man bei der ersten Variante ankommt. Die letzten 500 m kämpft man dann mit denselben 10 % wie bei der Nordanfahrt bis ganz nach oben zur Hochstraße.

30 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
00:06:58 | 17.05.2012
Wapasha
Mittlere Zeit
Dolce Vita
00:09:32 | 15.06.2013
Wapasha
Ersten Kommentar verfassen

Pässe in der Nähe