VERY important message

Volkenberg (318 m)

.

Auffahrten

Von Velocipedicus – Am nördlichen Ortsrand beginnt am Friedhof richtungsweisend die Volkenbergstraße. Anfangs verläuft es im Wohnbaugebiet noch fast flach dahin. An vielen alten Obstbäumen vorbei folgt ein kurzes maximal sechsprozentiges Teilstück. Wieder wird es flacher und wir passieren einen zugewachsenen Steinbruch. Über eine Wegkreuzung steigen wir durch die Weinberge auf ein Denkmal samt Ruhebank zu. Hier lässt es sich wunderschön in das Maintal und nach Würzburg blicken.
Linker Hand die Weinberge fahren wir fort und biegen bei der nächsten Kreuzung, obwohl die Straße geradeaus steil bliebe, nach rechts ab. In einer kleinen Abfahrt in die Zellinger Gegend verlieren wir ein paar Höhenmeter. Vor einem Pferdehof biegt man nach links ab und durchquert ihn im Anschluss. Der Asphalt ist nun schadhafter, was in der steilen Schlusssteigung aber nicht von großem Belang ist. Auf der Höhe angekommen, ist im Wald leider keine Aussicht mehr vorhanden. Aber die Ruhe und die Einsamkeit wiegen das allemal auf.
In der Abfahrt nach Leinach ist der Betonweg sehr brüchig und deshalb Vorsicht geboten!
2 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita
Diese Beschreibung ist noch offen - Hier kannst du lesen, wie du die Beschreibung beisteuern kannst. quäldich.de lebt von deiner Mithilfe. Vielen Dank!
0 Befahrungen Befahrung eintragen
Schnellste Zeit
Mittlere Zeit
Dolce Vita

Pässe in der Nähe

Ersten Kommentar verfassen